Software-Challenge

Die Software-Challenge ist ein Programmierwettbewerb für Schülerinnen und Schüler von zur Hochschulreife führenden Schulen in ganz Deutschland. Ziel ist es, junge Menschen für die Welt der Informatik zu begeistern.

Aufgabe: Spieler für Brettspiele programmieren
Die Software-Challenge basiert jedes Jahr auf einem Brettspiel, das entweder in ähnlicher Form bereits existiert oder von Mitarbeitern des Instituts entwickelt wurde. Aufgabe der Schülerinnen und Schüler ist es, in Teams (Kurs oder AG) für dieses Spiel einen Computerspieler zu programmieren, also eine Strategie zu entwerfen und ein Programm zu erstellen, das in Abhängigkeit von der jeweiligen Spielsituation möglichst gute Züge macht. Nachdem die Teams die Computerspieler erstellt haben, läuft ein Wettbewerb, in dem die Computerspieler ähnlich wie bei der Fußball-Bundesliga gegeneinander antreten. Die Ergebnisse dieser Spiele können laufend analysiert und die Computerspieler daraufhin verbessert werden. Beim Final Eight wird schließlich der Gesamtsieger im KO-System ermittelt.

Sachpreise und Stipendien zu gewinnen
Als Preise winken neben zahlreichen Sachpreisen auch von der Industrie und dem Ministerium ausgelobte Stipendien für die besten Schülerinnen und Schüler (100 Stipendien zu je 1.800 Euro). Jeder teilnehmende Schüler/-in erhält eine Urkunde und das Gewinnerteam darf den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Die acht erstplatzierten Teams erhalten außerdem Geldpreise (1.000, 500, 300, 200, 4x100 Euro).

Ablauf der Software-Challenge 2015

Anfang des Schuljahres 14/15   Start der Software-Challenge Germany
Bis Februar 2015   Upload und Aktivierung der virtuellen Spieler
März 2015   Probespieltage

Es sind drei Probespieltage geplant, die den reibungslosen Ablauf der Wettkampfphasen gewährleisten sollen. Hierfür sollte jedes Team einen virtuellen Spieler (“Client”) in das Wettkampfsystem hochladen und aktivieren. Falls ein Team bis zum Beginn der Probespieltage keinen eigenen Client aktiviert, wird zunächst der SimpleClient für das Team spielen. Dadurch können Teams, die ihren Client nicht rechtzeitig fertigstellen können, trotzdem am Wettkampf teilnehmen und ihren eigenen Client etwas später aktivieren.

März bis April 2015   Meisterschaftsphase

Da es vermutlich nicht alle Teams schaffen werden, am Wettkampf teilzunehmen, werden in diesem Jahr die Teams voraussichtlich in drei, statt der ursprünglich geplanten vier Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe wird eine Meisterschaft ausgespielt, so dass es in der Meisterschaftsphase drei Wettkämpfe gibt.

April bis Mai 2015   Champions League

In der Champions League treten die besten Teams der Meisterschaftsphase gegeneinander an.

12. Juni 2015   Final Eight

Daran nehmen die ersten acht Mannschaften der Rangliste aus der Champions League teil.



Veranstalter und Förderer
Die Software-Challenge ist ein Schul-Projekt, das durch das Institut für Informatik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel veranstaltet wird und durch das Clustermanagement DiWiSH, zahlreiche Industrie-Unternehmen und auch durch das Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein finanziert wird. Die Software-Challenge wurde 2004 in Schleswig-Holstein mit Unterstützung von b+m ins Leben gerufen und wird inzwischen bundesweit ausgetragen.

Das Spiel für das Schuljahr 2014/15 ist “Hey, danke für den Fisch”

image_preview

 

Weitere Informationen

http://www.software-challenge.de

News

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.