freenet AG mit stark gestiegenem Konzernergebnis

Nach oben korrigierter Zielwert für DVB-T2-Kunden

Die freenet AG hat in einer Quartalsmitteilung die Ergebnisse für das dritte Quartal 2017 bekannt gegeben und den Ausblick für die Geschäftsjahre 2017 und 2018 bestätigt. Nach einem positiven ersten Halbjahr 2017 verzeichnete der Konzern im dritten Quartal 2017 eine erneute Steigerung der wesentlichen Kennzahlen gegenüber dem Vorjahreszeitraum. 
Der Konzernumsatz erhöhte sich im dritten Quartal 2017 gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 1,5 Prozent auf 880,1 Millionen Euro. Zur Steigerung des Umsatzes trugen unter anderem der im Kerngeschäft Mobilfunk gestiegene Customer-Ownership von 9,60 Millionen Kunden sowie die erhöhten Digital-Lifestyle-Umsätze bei.
 
Das Konzern-EBITDA stieg im dritten Quartal 2017 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 80,9 Prozent auf 213,7 Millionen Euro (Vorjahr: 118,2 Millionen Euro). Zu diesem Anstieg trugen das Segment Mobilfunk mit 205,5 Millionen Euro inklusive Sondereffekten aus der Beteiligung an der Sunrise AG in Höhe von 103,6 Millionen sowie das Segment TV und Medien mit 10,7 Millionen Euro bei.
 
Positiv entwickelte sich auch das Konzernergebnis, welches im Berichtsquartal im Vergleich zum Vorjahr um 171,0 Prozent auf 157,1 Millionen Euro gestiegen ist. Signifikant stieg zudem der Free Cashflow1 um 16,0 Millionen Euro auf 87,3 Millionen Euro.
 
Im Kerngeschäft Mobilfunk bestätigt der Anstieg der werthaltigen Kunden mit zweijähriger Vertragsbindung auf 6,65 Millionen Kunden einmal mehr den sich seit fünf Jahren fortsetzenden kontinuierlichen Zuwachs des Customer-Ownership.
 
Erfreulich haben sich im dritten Quartal 2017 ebenfalls die wesentlichen Kennzahlen im Segment TV und Medien entwickelt. Die jüngsten freenet TV Kundenzahlen zum 30. September 2017 belegen die steigende Nachfrage im Markt seit dem Launch des Produkts im ersten Quartal 2017. Zum Ende des dritten Quartals 2017 war mit den knapp 875.000 zahlenden freenet TV Kunden bereits die geplante Zielgröße für das gesamte Geschäftsjahr 2017 übertroffen. Entsprechend wurde der Zielwert per Jahresende 2017 auf rund 950.000 freenet TV Kunden angepasst. Neben dem Produkt freenet TV vermeldet auch das IPTV-Produkt eine steigende Teilnehmerzahl. Seit dem Launch Ende September 2016 verzeichnet waipu.tv zum 30. September 2017 rund 340.000 Nutzer. Die Anzahl an Haushalten, welche sich für eines der Bezahlpakete entschieden hat, ist im dritten Quartal 2017 auf rund 70.000 gestiegen.
 
Mit zwei wesentlichen Ereignissen nach dem Stichtag 30. September 2017 festigt die freenet AG ihre Position zusätzlich. So hat die hundertprozentige Tochtergesellschaft mobilcom-debitel GmbH am 16. Oktober 2017 den bestehenden Kooperationsvertrag mit der Media-Saturn Deutschland GmbH vorzeitig um weitere fünf Jahre verlängert. Zudem hat die freenet AG Mitte Oktober 2017 die seit März 2016 bestehende Brückenfinanzierung durch ein syndiziertes, fünfjähriges Bankdarlehen mit einem Nominalvolumen von 710,0 Millionen Euro und einer Fälligkeit im Oktober 2022 substituiert. Dadurch erreicht das Unternehmen eine langfristige Finanzierungssicherheit.



Kontakt

freenet AG
Christoph Stanek
Deelbögenkamp 4c
22297 Hamburg
Tel.: 040.51306777
Fax: 040.51306977
E-Mail: pr@freenet.ag
Web: www.freenet-group.de

Zurück