Neuer Studiengang der FH Kiel - Offshore-Anlagentechnik

Ab dem Wintersemester 2012/13 gibt es bei dem DiWiSH-Mitglied Fachhochschule (FH) Kiel einen neuen Bachelorstudiengang: Offshore-Anlagentechnik (OAT). Damit reagiert die Fachhochschule auf die hohe Nachfrage der Branche nach qualifizierten Fachkräften. Die Offshore-Branche wächst stetig. Schon jetzt ist Deutschland führend in der Anzahl genehmigter Offshore-Projekte. Bis 2015 soll der deutsche Marktanteil am bis dahin realisierten Megawatt-Volumen in Europa auf 30 Prozent gesteigert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen die Unternehmen gut ausgebildete Fachkräfte. Neuer Studiengang umfasst verschiedenste Fachgebiete Der neue Bachelorstudiengang Offshore-Anlagentechnik an der FH Kiel trägt dieser Herausforderung Rechnung. Er bietet eine breit angelegte Grundlagen- und Fachausbildung in den Fachgebieten Maschinen- und Schiffbau mit einer Spezialisierung im Bereich Offshore-Technik. Ergänzend werden Fächer wie Ozeanografie, Wetterkunde und Meeresforschung gelehrt. Anforderungen des Marktes wird Rechnung getragen „Wir haben im Vorfeld mit vielen Unternehmen aus der Branche gesprochen und festgestellt, dass sie händeringend nach speziell ausgebildeten Mitarbeitern suchen - eine gesonderte Offshore-Ausbildung in dieser Form existiert jedoch nicht“, erklärt Prof. Dr. Berend Bohlmann, Leiter des Studienganges am Fachbereich Maschinenwesen. „Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem neuen Angebot den Anforderungen des Marktes entsprechen können.“ Weit gefasste Einsatzbereiche Nach dem sechssemestrigen Studiengang stehen den Absolventinnen und Absolventen viele Türen offen: Ihr Einsatzbereich reicht von der Konstruktion und Entwicklung dynamisch hoch beanspruchter Anlagen im Offshore-Bereich über die maritime Energiegewinnung und Windenergietechnik bis hin zum allgemeinen Anlagenbau in anspruchsvollen Regionen. Möglichkeit des dualen Studiums Wie jedes ingenieurwissenschaftliche Studium an der FH Kiel, kann auch Offshore-Anlagentechnik dual studiert werden: Das industriebegleitete Studium (IBS) bietet die Möglichkeit, an der FH zu studieren und gleichzeitig in einem Unternehmen zu arbeiten. Bewerbungsphase Für den Studiengang OAT werden pro Jahr jeweils zum Wintersemester 40 Erstsemesterstudierende aufgenommen. Die Bewerbung erfolgt online, Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2012. Weitere Informationen http://www.fh-kiel.de/ibs http://www.fh-kiel.de/offshore-studium Pressekontakt Fachhochschule Kiel - University of Applied Sciences Präsidium, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Frauke Schäfer Sokratesplatz 1, 24149 Kiel Tel. 0431.210 10 20 Fax 0431.210 61 02 0 E Mail frauke.schaefer@fh-kiel.de

Zurück