Willkommen bei DiWiSH: GEPROG

Bei GEPROG ist der Name Programm, denn GEPROG steht für General Programming bzw. allgemeingültige Programmierung. Die individuellen Softwarelösungen haben den Anspruch in jedem System ihre Gültigkeit zu behalten. Das bedeutet, dass sie hochgradig anpassbar und in verschiedene Softwarelandschaften integrierbar sein sollen.

Das produktive Team der GEPROG GmbH besteht derzeit aus drei Informatikern und einer Entwicklerin für UI/UX sowie Business Analysen. Neben der aktuellen Entwicklung von Individualsoftware, nennen die Gründer die Schnittstellenentwicklung bzw. Systemintegration ihre Herzensangelegenheit. Dabei unterscheiden sie drei wesentliche Anwendungsbereiche: Erstens kann die Schnittstellenentwicklung dazu beitragen, die Systemlandschaft in einem Unternehmen effizienter zu gestalten. Wenn in unterschiedlicher Software gleiche Daten verwaltet werden, bietet es sich an, diese zentral zu verwalten und durch die Anwendungen abzufragen. Somit können Firmen bei der Digitalisierung ihrer Arbeitsprozesse unterstützt und gleichzeitig hohe Investitionen in große ERP-Systeme vermieden werden. Zweitens werden die Systeme durch diese Lösung besser erweiterbar. Das heißt, „Lücken im System“ können durch Individualsoftware der Firma GEPROG oder bestehende Software am Markt einfacher geschlossen werden, da neue Anwendungen schneller migriert werden können. Drittens richtet sich das Angebot der Systemintegration auch an Firmen, die neue Software entwickeln. Hierbei unterstützt GEPROG diese Unternehmen, ihre Anwendungen besser in bestehende Systeme zu integrieren und somit gewinnbringender am Markt zu positionieren.

Aktuell entwickelt das Team in Kooperation mit der Smart Q Softwaresysteme GmbH eine hoch spezialisierte Anwendung für den Akutschmerzdienst in Krankenhäusern. Bei dieser „PainPool Akut“-App handelt es sich um eine Webapp, die sowohl online als auch offline funktioniert und hochgradig individualisierbar ist. Sie unterstützt vor allem Pfleger bei ihrem täglichen Dienst der Patientenvisite. Die Software hat aufgrund ihrer allgemeingültigen Programmierung das Potential an die verschiedensten Anwendungsbereiche anpassbar zu sein.

Gleichzeitig ist das Unternehmen mit unterschiedlichen Partnern dabei, die Kompetenzen in der Schnittstellenentwicklung zu erweitern. Als Vision für die Zukunft möchte die GEPROG GmbH ein Schnittstellengehirn, den sogenannten Mediator, entwickeln, der es ermöglicht, jedwede Software automatisiert miteinander zu verknüpfen. Das Unternehmen begrüßt gerne Partner, die Teil dieses Weges werden möchten.

Kontakt

Ellen Heine
CEO | Marketing & Personal
GEPROG GmbH
Tel.:      +49 431 90896808
Mobil:   +49 160 97983854
Mail:     e.heine@geprog.com
Web:    www.geprog.com

Zurück