„Digital Trainer“ – Ein neues Selbstlernangebot der TH Lübeck

Die Technische Hochschule Lübeck (THL) bietet ab sofort auf der neuen digitalen Plattform FutureLearnLab.de mit dem Kurs „Digital Trainer“ ein neues kostenloses Selbstlernangebot für Trainer:innen und Lernbegleiter:innen an, die sich auf die digitale Welt vorbereiten wollen.

In dem kostenlosen Online-Selbstlernangebot „Digital Trainer“ können sich Lernbegleiter:innen und Trainer:innen mit den Themenfeldern digitale Arbeitswelt und Herausforderungen beim Lernen und Arbeiten in der digitalen Welt vertraut machen. Dazu gehört es, sich mit neuen Lernszenarien, dem Umgang mit digitalen Tools und Datenschutz sowie Hintergründen zum digitalen Marketing, Social Media und Kommunikation zu beschäftigen. Die Teilnehmenden werden in insgesamt 30 Stunden, Schritt für Schritt an die neuen Möglichkeiten herangeführt, können in die digitale Welt eintauchen und so neue Ideen für sich entdecken.

Die THL hat gemeinsam mit den Partnern ver.di-Forum Nord und WBS Training Lübeck den Online- Unterricht entwickelt. Ziel ist es, den Kurs bei allen Projektpartnern aktiv anzubieten, um so viele unterschiedliche Lernbegleiter:innen wie möglich ansprechen zu können. Prof. Dr. Monique Janneck, Präsidiumsbeauftragte für Digitale Lehre an der TH Lübeck und Leiterin des Instituts für Lerndienstleistungen der THL, äußert sich zur Intention des Digital Trainers: „Mit diesem Angebot können wir das Wissen über neue innovative Lernkonzepte für die Weiterbildungslandschaft in Schleswig-Holstein verfügbar machen. Das digitale Know-How weiter zu geben, ist für die TH Lübeck mit einem starken Anteil in der Online-Lehre ein wichtiges Anliegen.“

Die aktuellen Herausforderungen von Digitalisierung, Globalisierung und Individualisierung führen zu einem immer schneller werdenden Wandel in der Berufswelt und damit zu neuen Herausforderungen in der Weiterbildung. Wie hoch der Bedarf an digitalen Bildungsangeboten tatsächlich ist, zeigen die Auswirkungen der Corona-Krise bei Schule, Ausbildung und im Bereich Weiterbildung.

Moderne, digital unterstützte Weiterbildung ist ein wesentliches Mittel gegen den drohenden Fachkräftemangel und der Schlüssel zur Bewältigung des digitalen Wandels in der Arbeitswelt und soll die Menschen auf künftige berufliche Herausforderungen vorbereiten.

Im heterogenen Weiterbildungsmarkt fehlen jedoch oftmals nicht nur bei den Teilnehmenden digitale Kompetenzen, sondern auch bei den Trainer:innen oder Lernbegleiter:innen. Das neue Bildungsangebot soll daher für diese Zielgruppe die erforderlichen digitalen Kompetenzen vermitteln, um selbst Lernangebote für die digitale Vermittlung aufzubereiten. So entstehen passgenaue und innovative Weiterbildungsangebote. Damit soll die vielfältige Struktur von kleinen und mittelständischen Weiterbildungseinrichtungen oder auch Ausbildungsbetrieben in Schleswig-Holstein gestärkt werden.

Das Projekt Digital Basics for Digital Trainer wird vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holsteins im Rahmen der Fachkräfteinitiative Schleswig-Holstein (FI.SH) gefördert.

Über die Technischen Hochschule Lübeck

Die Technische Hochschule Lübeck ist eine Hochschule mit rund 5.000 Studierenden und verfügt über 30 Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachbereichen Angewandte Naturwissenschaften, Bauwesen, Elektrotechnik/Informatik und Maschinenbau/Wirtschaft. In der wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung hat die TH Lübeck innovative Konzepte auf der Basis des Online-Lernens über das Internet entwickelt und bietet mehrere komplette Online-Studiengänge an. Im Rahmen der Virtuellen Fachhochschule (VFH) betreibt die TH Lübeck insgesamt neun Online-Studiengänge an zwölf Standorten für knapp 4.500 Studierende. In diesem Netzwerk kann sie auf ca. 605 Professor:innen in der Online-Lehre sowie 180 Professor:innen, die die Online-Studiengänge auf Bachelor- und Masterniveau entwickeln, zurückgreifen.

Über das Institut für Lerndienstleistungen (ILD)

Das Institut für Lerndienstleistungen (ILD) befördert aktiv und nachhaltig die Digitalisierung akademischer Bildungsangebote vor dem Hintergrund der Öffnung der Hochschule für heterogene Zielgruppen. Das Team aus rund 20 Mitarbeitenden entwickelt innovative digitale Lernangebote und - infrastrukturen, die die Vorteile des Internets, sei es die zeitliche und örtliche Flexibilität, die vielseitigen Vernetzungs- und Kooperationsmöglichkeiten sowie intelligente Automatisierungsmöglichkeiten konsequent nutzt, um den Menschen innerhalb und außerhalb von Hochschulen individuelle Lernoptionen zu eröffnen.

 

Kontakt

Technische Hochschule Lübeck

Zurück

Weitere News

Sechs Startups wollen dafür sorgen, dass Ämter und Behörden digitaler und Städte und

...

Die Corona-Pandemie zwingt die öffentliche Verwaltung zur Digitalisierung – diesen

...

Das Kieler Startup Gitpod, entwickelt beim DiWiSH-Mitglied TypeFox, erhält eine

...

Deutschlands führender Verband der Digitalwirtschaft Bitkom hat heute, 8. Oktober

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Termine und Neuigkeiten aus der
digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten