Schleswig-Holstein: Chatbot „Cabo“ beantwortet Fragen zu Corona

Auf www.schleswig-holstein.de stellt das Land Schleswig-Holstein einen Chatbot zum Thema Corona/Covid-19 zur Verfügung. Der Chatbot mit dem Namen „Cabo“ beantwortet auf Basis der Corona-FAQ des Landes Fragen zu Gesundheitsmaßnahmen, Schul- und Kitaregelungen oder Gastronomie- und Einzelhandelsbeschränkungen. Dataport entwickelte den Chatbot im Auftrag der schleswig-holsteinischen Landesregierung.

Am 15. April hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder die im März zur Eindämmung des Coronavirus beschlossenen Maßnahmen zum Teil verlängert, manche gelockert. Während Kontaktbeschränkungen vorerst bis 3. Mai aufrecht erhalten bleiben, wird es im Schulbereich und auch für viele Geschäfte Veränderungen geben.

So können ab 4. Mai Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen und die Jahrgänge wieder in die Schule gehen, die im nächsten Schuljahr ihre Prüfungen ablegen. Das gilt auch für die letzte Klasse der Grundschule, da ein Schulwechsel bevorsteht.

 

Der Chatbot hilft dabei, sich über diese und weitere Maßnahmen zu informieren. So gibt „Cabo“ zum Beispiel Informationen darüber, wer Anspruch auf Kinderbetreuung hat und wie Gaststätten ihren Betrieb aufrechterhalten können.

Mit „Cabo“ erweitert Schleswig-Holstein seinen Bürgerservice und stellt einen zusätzlichen Kommunikationskanal bereit. Darüber hinaus bietet das Land ein Bürgertelefon (0431/79700001) und ein E-Mail-Postfach (corona@lr.landsh.de) für Fragen rund um den Coronavirus an.

Hintergrund: Ein Chatbot ist ein textbasiertes Dialogsystem, das Gespräche mit einem technischen System ermöglicht. „Cabo“ ist ein KI-basierter Chatbot, der mit Natural Language Understanding (NLU) ausgestattet ist. Das bedeutet, dass der Chatbot in der Lage ist, unstrukturierte menschliche Sprache zu verstehen.

Kontakt

Dataport AöR

Zurück

Weitere News

Unter dem Motto Meet & Match findet am 6. Juni 2020 von 12-16 Uhr der NORDAKADEMIE Online Career Day für alle (Fach-) Abiturienten, die kurzentschlossen zum Oktober 2020 in ein duales Studium starten wollen, statt.

Unter dem Motto Meet & Match findet am 6. Juni 2020 von 12-16 Uhr der NORDAKADEMIE

...

Die additive Fertigung wirbelt nicht nur etablierte Konstruktions- und Herstellungsverfahren durcheinander, sondern revolutioniert auch die Art und Weise wie neue Produkte erdacht und gestaltet werden.

Die additive Fertigung wirbelt nicht nur etablierte Konstruktions- und

...

Digitale Medien einsetzen, digitale Kompetenzen fördern und digitale Teilhabe für

...

Vernetzte Produktionsanlagen, Echtzeit-Kommunikation zwischen Maschinen, individuelle

...

Entscheidende Tipps für kluge Köpfe bei WECONOMY, MINT-Bildung mit Albert und Marie im überarbeiteten Mitmachprojekt „NaWi – geht das?“ und ein spannendes, inspirierendes Forum zu Gast bei BMW Group in München – das sind drei Beispiele aus einem Wissensfa

Entscheidende Tipps für kluge Köpfe bei WECONOMY, MINT-Bildung mit Albert und Marie

...

Wie sieht das digitale Dorf der Zukunft aus? Wie kann ehrenamtliches Engagement auf

...

Mit „KI#CK – Künstliche Intelligenz: Chancen erkennen, Kompetenzen entwickeln“ setzen die Projektpartner Life Science Nord, die oncampus GmbH und das Institut für Lerndienstleistungen an der Technischen Hochschule Lübeck ihre Zusammenarbeit im Bereich Wei

Mit „KI#CK – Künstliche Intelligenz: Chancen erkennen, Kompetenzen entwickeln“ setzen

...

Das Prototyping Kit begleitet Kieler Studierende seit 2019 auf dem Weg von der Idee

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Termine und Neuigkeiten aus der
digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten