Politik, IT-Wirtschaft und Wissenschaft trifft sich zum fünften Mal – KoSSE-Tag 2014 mit dem Thema „Usability Engineering“

Kiel. Dem „Usability Engineering“, das heißt der Gestaltung der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, wird eine immer größere Rolle zugeschrieben. Nicht nur Smartphones werden immer mächtiger und komplexer. Damit sie dennoch bedienbar bleiben, müssen besondere Anstrengungen bei der Gestaltung der Gebrauchstauglichkeit unternommen werden – dem Usability Engineering.Der fünfte KoSSE-Tag nähert sich diesem Thema mit Vorträgen aus Forschung und Wirtschaft. So erfährt man, wie Tod und Leben von der Gebrauchstauglichkeit einer Anwendung in der Notfallmedizin abhängig sein können.  In einem anderen Vortrag erhält man einen Einblick in die Zukunft, wenn das Lübecker Start-Up gestigon GmbH demonstriert, wie nicht nur Autos mittels einfacher Fingergesten gesteuert werden können.

KoSSE-Tag 2014

Usability Engineering
09. Juli 2014
Wissenschaftszentrum Kiel

Über KoSSE

Der Kompetenzverbund Software Systems (KoS­SE) Engineering bündelt die Software­technik-Kompetenzen der Informatik-Fach­be­reiche an den Universitäten in Kiel und Lübeck mit IT-Unternehmen in Schleswig-Holstein. KoS­SE ist ein wichtiges Instrument des Wissenstransfers von der Forschung in die Wirtschaft. Das Cluster DiWiSH unterstützt den Verbund mit der Geschäftstellenleitung der damit ver­bundenen Koordination der KoSSE-Aktivitäten.

Mehr unter www.kosse-sh.de.

Zurück