Online kostenfrei

Open Innovation und grenzübergreifende Kollaboration im Bereich der Künstlichen Intelligenz

Erfolgreiche Innovation erfordert Zusammenarbeit und Austausch. Das Northern Germany Innovation Office (NGIO) ist das gemeinsame Büro der Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen in der San Francisco Bay Area. Es bietet allen Firmen und Institutionen aus Norddeutschland Zugang zum Silicon Valley, einem der innovativsten Ökosysteme der Welt. Mit Kontakten aus der Venture Capital Szene, dem Hochschulwesen, Startup-Acceleratoren und Innovationsabteilungen agiert es als Trend- und Technologiescout und ermöglicht Partnerschaften und Open Innovation. In diesem 60-minütigen Panel diskutieren wir gemeinsam mit unseren Partnern aus Norddeutschland und dem Silicon Valley, warum insbesondere im Bereich der Künstlichen Intelligenz eine offene Zusammenarbeit zwischen Deutschland und dem Silicon Valley sinnvoll ist und was wir voneinander lernen können.

Programm

17:30 Uhr Begrüßung: Kristin Asmussen (Außenwirtschaftsberaterin, WTSH GmbH)

17:35 Uhr Insights aus dem Silicon Valley: Tim Ole Jöhnk (Direktor des Northern Germany Innovation Office - NGIO)

17:40 Uhr Keynote: Gary Jinks (Founder, GLJ Group)

17:55 Uhr Panel-Diskussion: Egbert van der Veen (Head of Strategy, OHB SE) & Lars Engelhard (CEO, Unleash Future Boats GmbH) & Dr. Ingmar Soll (Bereichsleiter Kommunale Lösungen und Bürgerservices, Dataport AöR)

18:25 Uhr Beteiligungsmöglichkeiten am NGIO und Schlusswort: Kristin Asmussen (Außenwirtschaftsberaterin, WTSH GmbH)

18:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Anmeldung

 

Kontakt

WTSH GmbH

Zurück

Weitere Termine

Der chinesische Markt wächst kontinuierlich und setzt in vielen Bereichen neue Benchmarks. Vor allem

...

Unternehmensbesuch mit Vortrag - erleben Sie die SMARTe Produktion. Eine Wertschöpfungskette von

...

Eine stabile und vor allem fehlerfreie Netzwerk-Infrastruktur ist ein wichtiger Erfolgsfaktor und

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Neuigkeiten und regelmäßig Termine
aus der digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten