Tag der Wirtschaftsinformatik

-

Der Tag der Wirtschaftsinformatik wurde im Dezember 2009 ins Leben gerufen – auf Initiative der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, der Fachhochschule Kiel und der Dualen Hochschule Schleswig-Holstein (ehemalig: Berufsakademie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein). Sein Ziel ist es, für den Studiengang Wirtschaftsinformatik in den drei Kieler Einrichtungen zu werben und dem IT-Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Denn der ist auch in Schleswig-Holstein ein Thema.


Studiengang mit Perspektive

Digitalisierung verändert unser Leben im wirtschaftlichem, gesellschaftlichen, politischen und persönlichen Raum. Welche Bedeutung haben Social Media, Mobile Apps, Cloud Computing und Co für das heutige Geschäftsleben?

Die Wirtschaftsinformatik widmet sich diesen und vielen weiteren Fragestellungen und Themen an der Schnittstelle von „Business und IT“. Grundsätzlich werden dabei sowohl informationstechnische, betriebswirtschaftliche, rechtliche als auch psychologische Aspekte u. v. m. gleichermaßen berücksichtigt. Die Wirtschaftsinformatik - eine spannende Disziplin mit vielen Gesichtern!

Der Tag der Wirtschaftsinformatik lädt Schülerinnen, Schüler und Lehrende sowie alle anderen Interessierten ein, kostenlos hinter die Kulissen des Studiengangs zu blicken. Er informiert über das vielschichtige und abwechslungsreiche Berufsbild, über die ausgezeichneten Berufsaussichten und über die Studienangebote an drei verschiedenen Einrichtungen an der Kieler Förde.

Machen Sie mit – es gibt viel zu entdecken!

Weitere Infos und die kostenlose Anmeldung finden Sie auf der Website Tag der Wirtschaftsinformatik.



Thema 2019:
Data Science / Big Data

René Wilby arbeitet als Managing Consultant für die Themenbereiche Mobile & Web bei der Vater Solution GmbH (Vater Unternehmensgruppe). Im Rahmen der Softwareentwicklung und Technologieberatung spielen dabei auch Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen eine zunehmend bedeutendere Rolle.

Prof. Dr. Michael Prange, Geschäftsführer von incontecs GmbH, hat an der Universität Kiel Informatik und Physik studiert und an der Technischen Universität Hamburg im Fachbereich Maschinenbau promoviert. Er bringt Erfahrungen aus 25 Jahren internationaler Geschäftstätigkeit mit, aus den unterschiedlichsten Aufgaben und Funktionen in Verbänden und in der Politik sowie als Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen. Als Unternehmer und IT-Experte liegt der Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit auf der digitalen Transformation und der nachhaltigen Entwicklung von privaten und öffentlichen Organisationen und umfasst Themen wie intelligente Infrastrukturen, Umwelttechnologien, innovative Geschäftsmodelle, Open Government Data, Business Analytics sowie digitale Lösungen für Smart Cities und die Green Economy.

Zurück