DiWiSH-News

MELTING MIND - Nachhaltige IT - kompetent, zuverlässig, flexibel

MELTING MIND wurde 1999 gegründet und bietet als inhabergeführtes Familienunternehmen maßgefertigte Lösungen für das gesamte IT-Service-Spektrum.

Das Jahr 2020 beginnt mit einer personellen Neuigkeit bei der DiWiSH: Dr. Johannes Ripken ist unser neuer Projektleiter und wir möchten ihn hier kurz vorstellen.

Im Rahmen ihrer Clustertätigkeiten ist die WTSH als zentrale Wirtschaftsförderungsgesellschaft in Schleswig-Holstein Trägerin des vom Land Schleswig-Holstein im Rahmen des Landesprogramms Wirtschaft finanziell geförderten Projektes Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH).
Das Projekt Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH) ist das regionale Netzwerk der IT- und Medienbranche sowie der Designwirtschaft in Schleswig-Holstein. Das DiWiSH Clustermanagement agiert in enger Abstimmung mit dem Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein e.V. als Innovationstreiber, berät bei Förderprojekten, organisiert Veranstaltungen zum Know-how-Transfer und gestaltet das Standortmarketing der Branche.
 
Zur Verstärkung im Projekt Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH) suchen wir schnellstmöglich einen Werkstudenten Digitale Wirtschaft (m/w/d).

Am 11. Dezember 2019 traf sich die Fachgruppe Nordic Coding im Wissenschaftszentrum Kiel. Es gab drei spannende Vorträge von Experten zu den Themen GraalVM, Visible Code und Quarkus.

Der Mietvertrag ist unterschrieben: Das Landeszentrum für eSport und Digitalisierung Schleswig-Holstein (LEZ SH) entsteht an der Holstenbrücke in Kiel. Das LEZ SH ist künftig zentraler Begegnungsort für eSport und ist mit modernstem Gaming-Equipment ausgestattet.

Die Eisenschmidt Consulting Crew GmbH („ECC“) ist Entwicklungsbegleiter und Projektentwickler für Unternehmen sowie für Auftraggeber der öffentlichen Hand (Kommunen, Ministerien). Mit „ECC Innovation“ gibt ECC Sicherheit und Orientierung in der Digitalen Transformation.

Am 4. Dezember fand an der NORDAKADEMIE ein praxisorientierter Workshop zum Thema „IT2School“ statt. Neun Lehrkräfte aus fünf Schulen konnten sich anhand ausgearbeiteter Unterrichtsmodule davon überzeugen, wie sich Grundkonzepte der Informatik auf spielerische Art und Weise bereits jungen Schülerinnen und Schülern vermitteln lassen. So wurde – mit analogen und digitalen Mitteln sowie durch Rollenspiele und Bastelaufgaben – beispielsweise ergründet, wie sich Information in verschiedenen Lebenssituationen übertragen lässt und welche vielfältigen Aktivitäten im Internet ablaufen müssen, damit eine Webseite auf dem heimischen Bildschirm oder auf dem Smartphone erscheint.

Letzten Freitag war es wieder Zeit für das Barcamp in Lübeck. Nach einem leckeren Frühstück und einer gelungenen Begrüßung von DiWiSH-Vorstand Stefan Stengel ging es an die Session-Planung. Wie immer herrschte großer Andrang der Vortragenden und glücklicherweise auch viel Interesse von den Zuhörenden. Angeboten wurden verschiedene Themen von Mediation und KI, Nachhaltigkeit in Unternehmen, Design Sprints, Holokratie oder Online Marketing im Recruiting.

Das Projektmanagement-Umfeld befindet sich im stetigen Umbruch, herkömmliche Methoden und Strategien geraten auf den Prüfstand und auch die Art der Zusammenarbeit gestaltet sich neu. Nach dem Motto „Schulschiff Projekt geht es auf die Reise, Neues zu entdecken und Bewährtes zu verankern“ trafen sich am 22. und 23. November ca. 80 Projektmanager und Interessierte, um das 2. PM Camp Kiel in den Räumlichkeiten des Wissenschaftszentrums abzuhalten. Die Veranstaltung steht dabei allen Erfahrungsniveaus und Bereichen offen und im Kontext zu deutschlandweit stattfindenden PM Camps.

Die HID Human Interface Design GmbH ist ein UX/UI Designbüro spezialisiert auf die Gestaltung der Bedienqualität und des Nutzungserlebnisses von Technik, die Menschen begeistert. Ambitionierte Marken und Unternehmungen hilft HID dazu, sich zu digitalen Benchmarks zu transformieren.
Mit mutigen, zukunftsorientierten Strategien und überragendem Design.
Für emotionale Markenerlebnisse in digitalen Produkten, Nutzeroberflächen und Service-Systemen.