Neustarthilfe für Soloselbständige ab heute am Start!

Die Neustarthilfe für Solo-Selbständige ist beantragbar - ab sofort und direkt (ohne prüfende Dritte wie z.B. Steuerberater:innen). Bei der Neustarthilfe für Solo-Selbständige wird ein Liquiditätsvorschuss für das erste Halbjahr 2021 von bis zu 7.500 EUR gezahlt, der auch für den Lebensunterhalt verwendet werden darf. Die Auszahlung der Neustarthilfe soll in der Regel wenige Tage nach Antragstellung erfolgen.

Hier geht's zur Website der Bundesministerien.



Hinweise:

  • Antragsberechtigt sind: Solo-Selbständige, deren Umsatz für Januar bis Juni 2021 voraussichtlich mindestens 60% niedriger ausfällt als der Referenzumsatz 2019 (Referenzumsatz = Jahresumsatz 2019 / 12 * 6).
  • Unter bestimmten Voraussetzungen können auch kurzfristig und und unständig Beschäftigte einen Antrag stellen. (Arbeitnehmer:innen, die nicht ständig bei demselben Arbeitgeber beschäftigt sind und in keinem festen Arbeitsverhältnis stehen, z.B. Schauspieler:innen, Theaterdarsteller:innen, aber auch Angehörige der Medienbranche die in Projekten arbeiten wie z.B. Journalisten, Regisseur:innen, Cutter:innen etc.).
  • Die Höhe der Neustarthilfe beträgt 50% des Referenzumsatzes aus 2019. Einkommen aus Angestelltenverhältnissen werden ebenfalls hinzugezählt. (Bedingung ist allerdings, dass das Gesamteinkommen 2019 zu mind. 51% aus selbstständiger Tätigkeit erzielt wurde.)
  • Es wird nicht auf ALG II angerechnet.
  • Wichtig: Die Neustarthilfe ist ein Vorschuss! Ggf. werden Rückzahlungen fällig.
  • Zur zweiten Jahreshälfte (ab Juli 2021) muss eine Endabrechnung erstellt werden. Liegen dabei die tatsächlich erzielten Einkünfte bei mehr als 40% des Referenzeinkommens, muss man die Hilfe anteilig zurück zahlen.

Hier geht's zur FAQ - Stand 16.02.2021.



Die Antragstellung:

Voraussetzung für die Antragstellung ist ein ELSTER-Zertifikat. Dies von der Steuererklärung bekannte Zertifikat wird zur Identifizierung der antragstellenden Person genutzt. Wenn man noch kein derartiges Zertifikat besitzt, kann man dieses über das ELSTER-Portal beantragen.

Achtung: Der Direktantrag kann nur einmal gestellt werden. Beim Ausfüllen ist eine gewisse Sorgfalt geboten. Da man den Antrag rückwirkend nicht mehr ändern kann, können Abweichungen sonst erst mit der Endabrechnung angezeigt werden.

Die Deadline für die Antragstellung ist der 31.08.2021

 

Hilfestellung beim Antrag:

Bei weiteren Fragen kann man sich gerne an den sogenannten Service-Desk für Soloselbstständige wenden: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Service-Hotline: +49 30 -1200 - 21034
Servicezeiten: Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr

 

Kontakt

Muthesius Kunsthochschule Kiel - Team EXIST

Zurück

Weitere News

Digitale Souveränität hat in der deutschen Wirtschaft inzwischen einen herausragenden

...

Digitale Projekte von Studierendenteams der Medieninformatik sind ab sofort in der

...

Fragen, Forschen und Begreifen! Unter diesem Motto geht es auch im Jahr 2021 und

...

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek haben am

...

Bei uns im digitalen Norden geht einiges, DiWiSH macht es sichtbar. Im Vorfeld des

...

Die ersten Schritte für eine Unternehmensgründung sind oft die schwersten und bis Ihr

...

Prof. Dr. Martin Reckenfelderbäumer ist neuer Präsident der Dualen Hochschule

...

Neun Teile der Kurzfilmreihe „Projekt 2020 – Eine Grenze. Die Menschen. Ihre

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Neuigkeiten und regelmäßig Termine
aus der digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten