Ursula Gather ist neue Vorsitzende des Hochschulrates der Uni Kiel

Seit dem 1. März ist die Mathematikerin und Statistikerin Professorin Ursula Gather die neue Vorsitzende des Hochschulrates der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Sie löst Professorin Karin Lochte ab, die das Amt interimsweise für ein Jahr übernommen hatte. Zu ihrem Amtsantritt sagte Gather: „Die CAU in Kiel ist nicht nur die bedeutendste Hochschule in Schleswig-Holstein, sie unterscheidet sich auch in ihrem Profil von der TU Dortmund, die ich zwölf Jahre als Rektorin geführt habe. Deshalb fühle ich mich sehr motiviert, mit meiner Erfahrung zu einer Weiterentwicklung der CAU beizutragen; ebenso erwarte ich, viele neue Einblicke und Erkenntnisse zu bekommen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Hochschulrates, mit dem Präsidium und dem Senat und bin überzeugt, dass wir gemeinsam die CAU strategisch in ihrer Profilbildung unterstützen können. Professorin Karin Lochte danke ich sehr für die engagierte Leitung des Gremiums.“

Wissenschaftsministerin Karin Prien bestellt die Vorsitzende des Beratungs- und Kontrollgremiums und wünschte anlässlich des Amtsantritts viel Erfolg: „Ich freue mich, dass die CAU Professorin Ursula Gather als neue Vorsitzende ihres Hochschulrats gewinnen konnte. Auf Grund ihrer Erfahrungen als ehemalige Rektorin der TU Dortmund ist Professorin Gather mit den Leitungsaufgaben einer Hochschule bestens vertraut. Ihre Erfahrungen und Kontakte als Kuratoriumsvorsitzende der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung sowie als Professorin für mathematische Statistik und industrielle Anwendungen werden von großem Wert für die CAU sein.“

Professorin Karin Lochte übergab den Vorsitz und bleibt dem Hochschulrat weiterhin als stellvertretende Vorsitzende erhalten: „Im letzten Jahr gab es einige wichtige Weichenstellungen für die CAU durch die Wahl einer neuen Präsidentin und eines neuen Präsidiums sowie durch die Zielvereinbarungen mit dem Ministerium. Die Universität ist sehr gut aufgestellt und hat viele spannende Pläne für die Zukunft. Ich freue mich außerordentlich, dass Frau Professorin Gather, die über einen großen Erfahrungsschatz in der Leitung einer Hochschule verfügt, nun den Vorsitz des Hochschulrates der CAU übernimmt, und ich bin sicher, dass sie die zukünftige Entwicklung der CAU effektiv und wohlwollend unterstützen wird.“

Diesen guten Wünschen schloss sich auch CAU-Präsidentin Professorin Simone Fulda an: „Ich habe in den kommenden Jahren zusammen mit den Mitgliedern der Universität viel vor. Gerade für den Ausbau der Vernetzung in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft ist das unabhängige Gremium mit Professorin Gather an der Spitze ein starker Partner. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit!“ Professor Wolfgang J. Duschl, Vorsitzender des Senats der CAU, ergänzte: „Im Namen des Senats begrüße ich Professorin Gather sehr herzlich und heiße sie in unseren Kieler Reihen willkommen.“

Über Ursula Gather

Professorin Dr. Dr. h.c. Ursula Gather ist unter anderem ad personam Mitglied  im Senat der Nationalen Akademie der Wissenschaften, Leopoldina, Mitglied im Präsidium der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), Ehrendoktorin der Technischen Universität Łódź, Polen, und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande. Sie studierte Mathematik und Betriebswirtschaft an der RWTH Aachen, wo sie im Jahr 1979 ihre Promotion und 1984 ihre Habilitation im Fach Mathematik abschloss. Nach einer Gastprofessur an der University of Iowa in den USA war Ursula Gather ab 1986 Inhaberin des Lehrstuhls für Mathematische Statistik und industrielle Anwendungen an der TU Dortmund. Von 2008 bis 2020 war sie Rektorin der TU Dortmund, von 2010 bis 2015 Vorsitzende der Landesrektorenkonferenz der Universitäten in NRW (LRK). Zudem stand sie der Hochschulrektorenkonferenz HRK in den Jahren 2011/2012 als Vizepräsidentin für das Ressort Lehre, Studium und Zulassung zur Verfügung. Zahlreiche Funktionen in Forschungsorganisationen weisen Ursula Gather als erfahrene Wissenschaftsmanagerin aus, z.B. hatte sie von 2008 bis 2012 das Amt der Sprecherin des DFG-Fachkollegiums Mathematik inne.

Im Jahr 2011 wurde Ursula Gather in das Kuratorium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung berufen, dem sie seit 2013 vorsteht. Im Februar 2015 berief das Bundesministerium für Bildung und Forschung Ursula Gather in das Hightech-Forum, einen Beraterkreis zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Hightech-Strategie der Bundesregierung. Von 2015 bis 2020 war sie Mitglied des Aufsichtsrats des TechnologieZentrumDortmund.

Über den Hochschulrat

Neben dem Senat und dem Präsidium ist der Hochschulrat das dritte zentrale Organ der Universität. Er berät das Präsidium und gibt Empfehlungen für die Fortentwicklung der Universität ab. Daneben gibt er Stellungnahmen etwa zur Struktur- und Entwicklungsplanung oder Satzungen ab. Besetzt ist er mit Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Vorgeschlagen werden die Mitglieder des Hochschulrates durch den Senat der CAU, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur bestellt die Mitglieder sowie den Vorsitz. Die Amtszeit für den Vorsitz beträgt vier Jahre.

Die aktuellen Mitglieder sind:

  • Professorin Ursula Gather, Vorsitzende
  • Professorin Karin Lochte stellvertretende Vorsitzende
  • Professorin Stefanie Heiden

Nach 13 Jahren im Hochschulrat wurden am 1. März 2021 Professor Bernd Rohwer und Professor Metin Tolan aus dem Gremium verabschiedet. Neue Mitglieder werden in Kürze ernannt. Angehörige mit beratender Stimme und Antragsrecht sind CAU-Präsidentin Professorin Simone Fulda, Professor Wolfgang J. Duschl als Senatsvorsitzender, Dr. Iris Werner als Gleichstellungsbeauftragte der Universität sowie eine Vertretung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA).

 

Kontakt

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zurück

Weitere News

Vier innovative Projekte stellen sich vom 12. bis 16. April auf den virtuellen

...

Mädchen und Informatik? Was für eine Frage! Na klar: Zum „Girls‘Day – Mädchen

...

Digitale Technologien können die Hälfte dazu beitragen, dass Deutschland bis zum Jahr

...

Bei uns im digitalen Norden geht einiges, DiWiSH macht es sichtbar. Diesmal stellen

...

Das StartUp Camp geht dieses Jahr in die 5. Runde. Am 10. und 11. Mai werden

...

Einen kompetenten und teamfähigen Mitarbeiter zu finden kann zeitaufwendig und

...

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat die Shortlist des Deutschen

...

Die maritime Wirtschaft ist ein breit aufgestelltes Wachstums-Cluster und ein

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Neuigkeiten und regelmäßig Termine
aus der digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten