DiWiSH-News

10 Jahre lang hat Britta Gomoll als Vereinsassistenz die Entwicklung von DiWiSH begleitet. Sie ist die gute Seele des Vereins gewesen. Viele kennen sie als Kommunikationsdrehscheibe im Verein. Sie hat die administrativen Vereinsaktivitäten umgesetzt und dafür gesorgt, dass die Kassenprüfer in ihren Prüfberichten immer sehr wenig zu sagen hatten. Die letzten zwei Jahre hatte Britta Gomoll gesundheitlich ein sehr schweres Schicksal zu tragen. Dieses hat dazu geführt, dass Britta Gomoll im Februar dieses Jahres verstorben ist. Wir danken ihr sehr für die geleistete Arbeit, die Herzenswärme und das Engagement in dieser Zeit. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei Ihrer Familie. Wir werden Britta Gomoll im Verein DiWiSH immer in Ehren halten.

Am vergangenen Donnerstag, den 04. April, fand die Beiratssitzung des DiWiSH e.V., im ZfE Inkubator am Westring, statt. Ingesamt waren 19 Teilnehmer, darunter Wirtschaftsvertreter, Hochschulvertreter, IHK, DiWiSH-Vorstand, Clustermanagement und sieben Beiratsmitglieder, anwesend. Hauptthemen waren zum einen die Wahl des Beiratsvorsitzenden, sowie Impulsvorträge und offene Diskussionen zu den Themen Künstliche Intelligenz und Smart City. Als neuer 1. Vorsitzender des DiWiSH-Beirats wurde Dirk Schrödter, Chef der Staatskanzlei SH, gewählt.

Die Promedata GmbH ist eine kleine Unternehmensberatungsgesellschaft mit den Schwerpunktthemen Vertrieb & Wachstum, Einsatz von IT/"Künstliche Intelligenz" sowie Individuelle Problemlösung.

Die Digitale Woche ist zurück! Eine Woche lang steht die Landeshauptstadt wieder ganz im Zeichen der Chancen und Herausforderungen, die der digitale Wandel für eine gesamte Stadtgesellschaft mit sich bringt. Dabei sind auch Sie gefragt! Ab sofort können Sie sich als mögliche(r) Veranstaltungspartner*in mit anderen Akteuren vernetzen, die Ideen zu ähnlichen Themen planen. Wir bieten Ihnen hier die Möglichkeit, miteinander in den Austausch zu treten und mögliche Kooperationen für gemeinsame Veranstaltungen auszuloten.

Das Gute liegt oft so nah – das beweist der JOBBUS. Am 8.5.2019 bringt das rollende Karrieremobil wieder IT-Studierende und Unternehmen zusammen. Das Ziel: Die spannenden Zukunftschancen in Schleswig-Holstein zeigen. Für Studierende ist die Veranstaltung oft ein Auftakt, begehrte Thesis-Kooperationen oder Praktika an Land zu ziehen. Und schon frühzeitig wichtige Kontakte für eine spätere Festanstellung zu knüpfen.

Am Freitag, den 22.3. traf sich die DIWISH Fachgruppensprecher Digitale Bildung in der Schulwelt mit Vertretern des Vereins Wissensfabrik e.V. und des Schleswig-Holsteinischen Lehrerfortbildungsinstitutes (IQSH), um über eine mögliche zukünftige Zusammenarbeit zu sprechen.

DiWiSH hat am „Cluster Management Benchmarking Exercise des European Secretariat for Cluster Analysis (ESCA)“ erfolgreich teilgenommen und ist mit dem SILBER-Label der European Cluster Excellence Initiative (ECEI) ausgezeichnet worden.

Am 15.03.2019 traf sich die DiWiSH Fachgruppe Lean Agile beim Slack Friday zu dem Thema „Innovationsmanagement in einem agilen Unternehmen am Beispiel eines Startups“.

Einfach mal ausprobieren: Schleswig-Holsteins Lehrer*innen können einen Klassensatz Calliope mini bei New Communication ausleihen.

Spielerisch die Grundlagen des Programmierens lernen: Das können Kinder der Klassenstufen 3 bis 6 zum Beispiel mit dem Calliope mini, einem Einplatinencomputer, der speziell für den Einsatz an Schulen entwickelt wurde. Die Kieler Werbe- und Marketingagentur New Communication möchte die Kieler Schulen dazu anregen, es einfach mal auszuprobieren.

Rund 50 berufs- und allgemeinbildende Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet haben ihre Konzepte zum digitalen Lernen eingereicht, aus denen eine Expertenjury 20 Gewinnerschulen ermittelt hat. Die Gewinnerschulen haben herausragende Konzepte zur Digitalisierung von Schule und Unterricht vorgelegt, bei denen Infrastruktur, digitale Lerninhalte, pädagogische Konzepte und Lehrerfortbildung zusammengedacht werden. Mit zu den Gewinnerschulen aus Schleswig-Holstein zählt unser DiWiSH-Mitglied RBZ Wirtschaft Kiel.