Agil ist eine Haltung: Warum Unternehmen bei der Einführung scheitern

-

Ein agiler Prozess ist immer emergent. Er ist nie vorgeschrieben. Bei Agilität geht es um Befreiung, um loslassen und Vertrauen. Es geht darum, Unsinn und Verschwendung wegzulassen und Raum für selbstständiges Denken zu schaffen. Es geht um neue Rhythmen und neue Arten der Zusammenarbeit. Es geht darum, mitzudenken und aufzuspüren, anstatt mitzumachen und auszuführen.

Ein Grundprinzip agiler Methoden ist das Lernen, oft wird es auch als „Untersuchen und Anpassen“ bezeichnet. Wenn wir nicht damit beginnen Dinge zu tun – wie unbeholfen wir auch immer das machen – haben wir nichts zu untersuchen. Daher benötigt ein agiler Prozess Handlung – und häufig auch Scheitern.

So geschehen bei vielen agilen Transformationsvorhaben einzelner Teams und ganzer Organisationen. Eine davon habe ich mit im Reisekoffer – und den möchte ich gemeinsam mit euch öffnen!

Nach dem Vortrag werden wir das Thema in einem Fishbowl Format Dialog vertiefen.

Referent:
Jeremia Leon Riedel
Alten Technology GmbH, Agile Explorer & Adventurer
Scrum Master / Agile Coach
Hamburg

Veranstaltungsort

Fleet7
Raum Kalifornien
Fleethörn 7
24103 Kiel

Informationen und Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte nutzen Sie die Anmeldung auf der Webseite des GPM.
 
Weitere Information zum GPM Region Kiel finden Sie hier.

Zurück