News

„Wir sind durch…“

Vor rund 100 Gästen aus Lübeck und China verabschiedete das Präsidium der Fachhochschule Lübeck gemeinsam mit Prof. CAO Xiaoming, dem neuen Leiter des Deutsch-chinesischen Studienprogramms am Sino-German College of Technology an der East China University of Science and Technology, ECUST, die chinesischen Absolventinnen und Absolventen.

„David vs. Goliath – Märkte im Umbruch“ – so lautete das Leitmotiv der diesjährigen K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE, die in diesem Jahr vom 03. - 04. Juli 2018 bereits in die 8. Runde ging. Im Fokus: Strategien und raffinierte Geschäftsmodelle, die kleinen Händlern dabei helfen, sich trotz der ganzen Big Player erfolgreich am Markt zu etablieren und durchzustarten.

Am 12. Juli 2018 fand auf Einladung von Verkehrsminister Andreas Scheuer der sogenannte Mobilfunkgipfel statt. Verwunderlich war, dass die rund 20 Millionen Mobilfunkkunden, die bei einem Diensteanbieter einen Vertrag haben, dort nicht repräsentiert wurden, da nur die Netzanbieter geladen waren. Die Ergebnisse des Gipfels begrüßt die freenet AG dennoch in den Grundzügen. Erfreulich ist, dass die Bundesnetzagentur (BNetzA) in ihrem Anhörungstermin vom 13. Juli 2018 Diensteanbieter als wichtige Akteure im Sinne eines freien Wettbewerbs im Mobilfunkmarkt anerkennt und ihren Beitrag ausdrücklich würdigt.

Zu den heute im Bundeskabinett beschlossenen „Eckpunkten für eine Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung“ erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg: "So wie Deutschland heute als Industrie- und Automobilnation gilt, so muss das Deutschland der Zukunft eine KI-Nation sein. Künstliche Intelligenz läutet eine neue Stunde Null in der Weltwirtschaft ein. In den kommenden Jahren wird sich völlig neu entscheiden, welche Nationen in der globalen Wirtschaft den Ton angeben."

DiWiSH ist Partner der Medien-Innovationskonferenz am 27. September

Zehn Jahre Medientrends und Innovationen, zehn Jahre inspirierende Vorträge und Workshops – zehn Jahre scoopcamp! Zum Jubiläum laden nextMedia.Hamburg und die dpa am 27. September 2018 rund 250 Experten, Entscheider und Innovatoren dazu ein, über aktuelle Trends und Themen an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung zu diskutieren.

Die Firmengründer und langjährigen Geschäftsführer vom DiWiSH-Mitglied WMD Group, Andreas Karge (58) und Albrecht Lüdemann (58), übergeben die Leitung des Unternehmens an die langjährigen Mitgesellschafter und Geschäftsführer Matthias Lemenkühler (49) und Thomas Radestock (47). Sprecher der Geschäftsführung wird künftig Matthias Lemenkühler sein. Stichtag für Andreas Karge ist der 30. September 2018, Albrecht Lüdemann wird das Unternehmen noch bis mindestens 31. März 2019 als Geschäftsführer für Finanzen begleiten, ggf. – in Abhängigkeit der gesicherten Nachfolge – darüber hinaus. Alle vier behalten weiterhin den Status eines WMD-Gesellschafters und sichern damit auch in Zukunft die Einflussnahme auf den Kurs des Unternehmens.

Was ist WIR BEWEGEN.SH?

WIR BEWEGEN.SH ist die kostenlose Online-Spendenplattform der Investitionsbank Schleswig-Holstein, kurz IB.SH. Das Land Schleswig-Holstein hat die IB.SH im Jahr 2015 mit dem Aufbau und dem Betrieb der Spendenplattform beauftragt, um dadurch zu helfen, dass gemeinnützige Projekte in Schleswig-Holstein in die Tat umgesetzt werden können. Die Plattform funktioniert nach dem Prinzip des Crowdfunding („Schwarmfinanzierung“). Demnach können viele einzelne Spenden gemeinsam die Finanzierung eines Projektes sichern.

Seit knapp 10 Jahren hat die BKE doc-solutions GmbH für ihre Kunden sehr erfolgreich unzählige Papierarchive digitalisiert und so wertvolle Unternehmensressourcen zurückgewonnen. Jetzt startet sie als förde Digital GmbH in die digitale Zukunft, um die Kernprozesse ihrer Kunden entscheidend zu optimieren und die digitale Transformation in den Unternehmen mit einem der führenden BPM-Softwaresysteme in der Praxis umzusetzen.

Vor dem Hintergrund von Medienberichten über „WannaCry“ und Co.

In einem Fall handelt es sich um ein Verschlüsselungsprogramm mit eingebetteter Erpressungssoftware. Hier wurden, auch bei einer Reihe von großen Unternehmen, Daten durch Schadsoftware verschlüsselt und die Firmen anschließend erpresst. Das ist nicht nur im Höchstmaß illegal, sondern passiert leider viel häufiger als man allgemein annimmt. Die gute Nachricht für PDAP Anwender vorweg: Mit der PDAP - Datenbank vom DiWiSH-Mitglied JessenLenz kann das nicht passieren.

Universität zu Lübeck, FH Lübeck und UniTransferKlinik Lübeck sind Partner im neuen „Kompetenzzentrum 4.0“

Die Universität zu Lübeck und die UniTransferKlinik Lübeck GmbH sind Partner des neu eingerichteten „Kompetenzzentrums 4.0“ für mehr Digital-Wissen im Mittelstand. Stefan Schnoor, Abteilungsleiter für Digital- und Innovationspolitik im Bundeswirtschaftsministerium, überreichte dazu am 5. Juli einem Konsortium aus schleswig-holsteinischen Hochschulen und Transfereinrichtungen einen Förderbescheid über rund vier Millionen Euro für die kommenden drei Jahre. Gut eine Million davon geht als Drittmittel an die Universität und die UniTransferKlinik Lübeck.