NORDAKADEMIE Informatikforum "Echte Gesundheit durch Künstliche Intelligenz"

Um den Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu pflegen, hat der Fachbereich Informatik der NORDAKADEMIE das "(Wirtschafts-)Informatikforum" gegründet. Es findet zwei bis dreimal pro Jahr statt.
Thema des nächsten Informatikforums am 20. Mai von 16.00 -18.00 Uhr ist "Echte Gesundheit durch Künstliche Intelligenz".
 
Während „Dr. KI“ auf absehbare Zeit eine Vision bleibt, gibt es zahllose Initiativen, die Medizin durch den Einsatz von KI zu revolutionieren. Strukturierte Anamnese durch Chatbots, automatische Diagnosen aus Bild- und Labordaten, personalisierte Therapieempfehlungen, unermüdliche Pflegeroboter, ... sind nur einige der Domänen. Neben den immensen Möglichkeiten und Chancen von KI im Gesundheitswesen, müssen jedoch auch Risiken und ethisch/soziale Aspekte gewürdigt werden. Der Vortrag gibt einen Überblick über aktuelle KI-Technologien, deren Anwendung im Gesundheitswesen sowie einen Ausblick auf die kommende Gesundheitsrevolution.
Referent: Jaroslav Bláha, CEO & Co-Founder, CellmatiQ GmbH
 

Veranstaltungsort

NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft
Audimax
Köllner Chaussee 11
25337 Elmshorn
 

Informationen und Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeit auf der NORDAKADEMIE Website.
 

Kontakt

Neele Osterhues
Marketing Manager
NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft
Tel.  +49 4121 4090 157
 
 

Zurück

Weitere Termine

Besonders in der Corona-Krise ist uns im DiWiSH-Netzwerk eines wichtig: #strongertogether.

...

Seit Jahren sprechen wir über Digitalisierung, jetzt hat uns die Realität eingeholt und etliche

...

Der Fokus der Angriffe aus dem Internet hat sich verlagert. Häufig sind die Nutzer die

...

Digitale Veranstaltungen werden auch über 2020 und die Corona-Pandemie hinaus ein fester Bestandteil

...

Die Corona-Krise zwang viele Firmen dazu, ihre Mitarbeiter Hals über Kopf ins Home Office zu

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Termine und Neuigkeiten aus der
digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten