News

Die CEBIT 2019 wurde aufgrund von zu geringen Buchungen abgesagt. Die Messe ist im Bereich der digitalen Wirtschaft vermehrt auf zurückgehende Nachfrage gestoßen. Dies könnte auch mit der thematischen Überschneidung der Hannover Messe zusammenhängen, worüber in den letzten Jahren bereits diskutiert wurde, so Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG.

Im Rahmen der dreitägigen Smart Country Convention im CityCube in Berlin fand auch die zweite Ausgabe der Digital Office Conference statt. Firmengründer, Führungskräfte und Behördenvertreter informierten sich über die Potenziale digitaler Anwendungen für das Büro von Morgen. Entwickler und Experten tauschten sich über Technologien und Einsatzmöglichkeiten aus.

Über 50 Mitglieder und Interessierte unseres DiWiSH-Netzwerkes kamen am Dienstag, 27.11. ins UPDATE nach Neumünster. Im CoWorkingSpace der KN stand das Netzwerktreffen ganz unter der Headline „New Work Talk“.

 

Einreichungsphase des Deutschen Digital Award beginnt am 3. Dezember / Zum 5. Jubiläum erhält der DDA ein neues Pre-Event

Die Einreichungsphase des Deutschen Digital Award 2019 hat begonnen. Auf www.deutscherdigitalaward.de können sich ab sofort Werbe-, Design-, Internet- und Kommunikationsagenturen wie auch Werbungtreibende, Freiberufler und Unternehmen mit ihren besten Digital-Kreationen für Edelmetall empfehlen. Der Deutsche Digital Award des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. wird am Abend des 11. April 2019 in Berlin verliehen und erstmals von einem neuen Pre-Event eingeleitet. Die Moderation der Verleihung übernimmt in diesem Jahr Schauspieler und Entertainer Friedrich Lichtenstein.

Erster und dritter Preis gehen an Forschende der schleswig-holsteinischen Landesuniversität

Wenn es um Spitzenforschung in den Lebenswissenschaften geht, ist die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) die erste Adresse im Norden. Bei der Verleihung des mit 250.000 Euro dotierten Norddeutschen Wissenschaftspreises am Donnerstag, 29. November, kamen Kieler Forscherinnen und Forscher in Bremen gleich doppelt aufs Treppchen. Den ersten Platz errang das Kiel-Göttinger Projekt „Multi-Meta-Omik: Neue Technologien für neue Herausforderungen der norddeutschen Landwirtschaft im Klimawandel“. Auf Platz drei landete die Initiative „Die (Epi)genetische Architektur des Alterns – eine Mehrgenerationenstudie an Flussseeschwalben“. An ihr sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Kiel, Plön und Wilhelmshaven beteiligt. 16 Wettbewerbsbeiträge waren zuvor eingereicht und von einer unabhängigen Jury nach Kriterien wie wissenschaftliche Exzellenz, Innovationsgrad, Nachwuchsförderung oder nationale und internationale Sichtbarkeit bewertet worden.

Die Aachener Zeitung und die Aachener Nachrichten, zwei der traditionsreichsten deutschen Tageszeitungen und Kernpublikationen des Zeitungsverlages Aachen, setzen zukünftig für die Planung und Produktion auf PlanPag und AdPag von ppi Media.

Talk im Update: So sehen Digital-Unternehmer die Zukunft der Arbeitswelt

In der Arbeitswelt von morgen wird es keine Büroräume für die reine Sachbearbeitung mehr geben müssen, meint Tom Malessa. Der neue Projektleiter des Clustermanagements Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (Di-WiSH) stellte gestern in Neumünster seine Thesen für „Office in Motion“ vor. Knapp 50 Mitglieder des DiWiSH-Vereins hörten ihm im Update von Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung zu.

Die große Mehrheit der Bundesbürger sieht vor allem Chancen beim Einsatz der Künstlichen Intelligenz und hält die Technologie für entscheidend, um die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft zu sichern. In einigen Lebensbereichen wie Schule oder Justiz wird der KI-Einsatz allerdings überwiegend skeptisch gesehen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 1.007 Bundesbürgern ab 16 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Sie wurde im Vorfeld des Digital-Gipfels der Bundesregierung von Bitkom-Präsident Achim Berg vorgestellt. Künstliche Intelligenz ist die wichtigste Schlüsseltechnologie der kommenden Jahrzehnte.

Am Morgen des 8. Novembers eröffnete Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer den 10. Tag der Wirtschaftsinformatik im Kieler Rathaus. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, die Fachhochschule Kiel und die Duale Hochschule Schleswig-Holstein verfolgen mit dieser Veranstaltung ein gemeinsames Ziel: auf den Studiengang Wirtschaftsinformatik aufmerksam zu machen, den es an allen drei Hochschulen gibt. Gleichzeitig möchten die Hochschulen und DiWiSH gegen den IT-Fachkräftemangel in Schleswig-Holstein vorgehen. Die DiWiSH unterstütze den Tag – wie jedes Jahr – als Sponsor. Für sie war der neue Cluster-Manager Tom Malessa erstmalig dabei. Dieser war begeistert: „Es ist toll, wie viele zahlreiche Schülerinnen und Schüler, Lehrende sowie andere Interessierte das Angebot wahrnehmen.“

Das Portal Handball-Coach richtet sich speziell an den Breitensport und ist die erste digitale Plattform für engagierte Trainer, die ihre Einheiten abwechslungsreich gestalten wollen. Mittlerweile stehen hierfür über 1000 von Profis erstellte Übungen und Trainingseinheiten auch für den mobilen Zugriff zur Verfügung. „Interessenten erhalten sofort einen freien Zugang mit Zugriff auf etwa 200 Übungen“, so Olaf Schuldt, Projektmanager bei ppi Media, „Schon gegen eine geringe monatliche Gebühr können Trainer und Vereine die Vollversion nutzen.“