News

Jedes Unternehmen sollte in den nächsten zwölf Monaten eine Strategie für den Einsatz digitaler Plattformen entwickeln. Das hat der Präsident des Digitalverbands Bitkom, Achim Berg, am Dienstag auf dem Digital-Gipfel der Bundesregierung in Dortmund gefordert. „Wir haben in Deutschland und Europa eine Vielzahl von Unternehmen, die erfolgreich digitale Plattformen aufgebaut haben oder auf ihnen aktiv sind. In der Öffentlichkeit diskutieren wir aber lieber darüber, wo wir vermeintlich abgehängt sind und welche Gefahren Plattformen bergen könnten. Deutschlands Unternehmen müssen sich die Plattform-Welt erobern“, so Berg.

Der Medienkompetenzpreis Schleswig-Holstein (Meko-Preis SH) würdigt die Arbeit der Aktiven und der Organisationen, die diese Arbeit verantworten, weckt das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für die Bedeutung dieser Arbeit und deren Kenntnis über die Breite des Angebots, präsentiert – insbesondere der Fachöffentlichkeit – unterschiedliche Inhalte und Methoden, informiert über das Engagement der Landesregierung und des OKSH bei der Vermittlung von Medienkompetenz. Beim Meko-Preis SH werden insgesamt 13.000 Euro als Preise ausgeschüttet, und zwar für außerunterrichtliche Projekte an Schulen und an außerschulische Projekte anderer Träger.

Bewerbungen bitte bis Montag, den 11. November 2019 an den OKSH, Hamburger Chaussee 36, 24113 Kiel, gern elektronisch (mekopreis@oksh.de). Die Verleihung des Meko-Preises SH findet am 10. Dezember 2019 ab 18.30 Uhr im Haus der Wirtschaft in Kiel, Bergstraße 2, statt.

Mit 12.700 Teilnehmern, 150 Ausstellern und 400 Sprechern verzeichnet die zweite Smart Country Convention nach drei Tagen neue Rekorde. Die Kongressmesse rund um die digitale Verwaltung, Smart City und Smart Region erweiterte sich um drei Digitalkonferenzen, neue interaktive Formate und einen Karrieretag. „Ein deutliches Plus bei der Zahl der Besucher und der Aussteller –  die zweite Auflage der Smart Country Convention zeigt die Bedeutung des Themas Digitalisierung auf allen Ebenen – den Regierungen, Rathäusern und öffentlichen Unternehmen“, bilanziert Messe-Berlin-Chef Dr. Christian Göke nach drei Tagen.

Mit einem Kick-off Workshop ist das zweite Prototyping Lab mit dem Schwerpunkt KI von nextMedia.Hamburg im Coworking-Space finhaven in der Hamburger HafenCity gestartet. Das Projekt bringt Studierende mit renommierten Hamburger Medienhäusern zusammen, um gemeinsam mit neuen Technologien zu experimentieren, Marktideen zu entwickeln und Prototypen zu bauen.

Christiane Krieger-Boden ist Senior Researcher am Institut für Weltwirtschaft in Kiel und hielt auf der DiWiSH Mitgliederversammlung mit anschließendem Diversity Talk einen Impulsvortrag zum Thema "Frauen und Jobs im digitalen Zeitalter". Das Facesheet zu diesem Vortrag finden Sie hier.

Der erste Batch des Inkubators von nextMedia.Hamburg ist gestern mit dem MEDIA LIFT Graduation Pitch zu Ende gegangen. Die teilnehmenden Teams kamen zur Abschlussveranstaltung auf der Hamburger Sternschanze zusammen und präsentierten ihre innovativen Geschäftsideen einem Publikum aus Start-ups, Investoren, Förderern und Akteuren aus der Hamburger Medien- und Digitalbranche.

Unter dem Motto "Smart connected supply chain" informierten und diskutierten 80 Teilnehmer der DiWiSH Fachgruppe DialogDigital. Im Rahmen der Regionalen Wirtschaftsmesse B2B Nord im Messezentrum Hamburg Schnellsen standen 3 Themen Dialoge auf dem Programm.

Drei Standorte, fünf Hochschulen, sechs Unternehmen & zwölf Teams - Es ist wieder soweit, die Digital Challenge 2019 steht in den Startlöchern! Gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel richtet The Bay Areas e.V. im November die diesjährige Digital Challenge an den Standorten Kiel, Flensburg und Lübeck aus. Unterstützt werden die beiden Ausrichter dabei von den jeweiligen Hochschulen der Standorte.

Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Treffen der DiWiSH-Fachgruppe "Digitale Bildung in der Schulwelt" im RBZ Wirtschaft in Kiel zurück, in dessen Fokus dieses Mal die Vorstellung des Projekts "IT2School" der Wissensfabrik lag. Als Mitglied des Projekts fördert DiWiSH Bildungspartnerschaften zwischen Unternehmen und Schulen und informierte über die verschiedenen Module. Lehrer berichteten von den durchweg positiven Erfahrungen mit dem Projekt und Unternehmen schilderten, welchen Effekt die Kooperation abseits der Fachkräftesicherung im IT-Umfeld brachten.

Der Messeauftritt auf der diesjährigen DCX & IFRA Expo in Berlin erwies sich für ppi Media als Erfolg. Zahlreiche Vertreter der Publishingbranche informierten sich im Rahmen des Events über die aktuellen Lösungen der Hamburger Softwareschmiede.