News

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. begrüßt die Pläne des Bundeskabinetts zur Förderung der Fachkräfteeinwanderung. Laut dem Digitalverband ist es für die Digitale Wirtschaft entscheidend, möglichst schnell und ohne unnötige bürokratische Hürden an Fachkräfte zu gelangen. BVDW-Vizepräsident Stephan Noller (ubirch) richtet zugleich aber auch eine Forderung an die Regierung.

Im Jahr 2016 hat der Bundestag ein Gesetz zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze beschlossen, das sogenannte DigiNetz-Gesetz. Ziel war es, Synergien beim Breitbandausbau zu schaffen. Bei Bauarbeiten aus ganz oder teilweise öffentlich finanzierten Mitteln wurden Versorgungsnetzbetreiber unter anderem dazu verpflichtet, Telekommunikationsanbietern die Mitverlegung von Glasfaser zu ermöglichen. Straßen müssen demnach nicht mehrfach aufgerissen werden, wenn bei ohnehin stattfindenden Tiefbauarbeiten Glasfaser für schnelles Internet verlegt werden kann.

Unter den 1.011 Erstsemestern begrüßt die Universität zu Lübeck erstmals auch Studierende der Logopädie und der Ergotherapie. Mit diesen neuen Studiengängen komplettiert die Universität ihr Angebot in den Gesundheitswissenschaften, mit dem sie deutschlandweit führend ist. Die feierliche Eröffnung des Wintersemesters 2018/19 findet am Montag, dem 8. Oktober, um 10:15 Uhr in der Universitätskirche St. Petri statt.

Nicht auf das Fax der „Datenschutzauskunft-Zentrale“ hereinfallen

Seit dem 1. Oktober 2018 gehen zahlreiche Anfragen bei dem Unabhängigen Landes­zentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) ein: Die Anfragenden haben eine „eilige FAX-Mitteilung“ einer sog. „Datenschutzauskunft-Zentrale“ erhalten, in der sie dazu gedrängt werden, ein Formular auszufüllen, angeblich um der gesetzlichen Pflicht zur Umsetzung des Datenschutzes nachzukommen.

ASTRAN startet mit neuem Workshop-Angebot speziell für den B2B Mittelstand – DiWiSH Mitglieder profitieren von 20% Rabatt

Man liest und hört es überall. Unternehmen stehen heute mehr denn je vor neuen Herausforderungen. Immer schnellere technologische Entwicklungen und eine zunehmende Wettbewerbsintensität treiben die B2B Märkte. Die Kunst unserer Zeit ist es, diese Herausforderungen in Chancen umzuwandeln. Doch hierfür braucht es die richtigen Werkzeuge und Konzepte. Genau dabei können die neuen ASTRAN Business Workshops helfen, indem unser DiWiSH-Mitglied Unternehmen und deren Mitarbeitern methodisch zur Seite steht.

Verleihung des 7. Innovationspreis Rotary Club Wedel an FH Wedel

Die diesjährige Auswahl der Jury aus fünf Professoren der FH Wedel fokussierte für den 7. Innovationspreis Rotary Club Wedel eindeutig Themen aus der Informatik. Zwei der Preisträger befassten sich mit Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz. Der bestplatzierte Timm Hoffmann erhielt die Auszeichnung für seine Ausarbeitung zu einem hochkomplexen Thema aus dem hochschulinternen Bereich.

Neue technologische Trends, wachsendes Misstrauen der Leser und die voranschreitende Digitalisierung stellen die Medienszene vor immer neue Herausforderungen. So wurde das Theater Kehrwieder in der Speicherstadt gestern bereits zum zehnten Mal zum Hotspot für Journalisten, Entscheider und Innovatoren der Medienbranche: Um die 250 Medienmacher waren zum scoopcamp 2018 zusammengekommen, um gemeinsam in Vorträgen, Talkrunden und Workshops über die aktuellen Herausforderungen und die Innovationen der Medienlandschaft zu diskutieren. DiWiSH war als Partner dabei.

Es ist noch nicht lange her, da konnte die Fachhochschule Lübeck verkünden: Wir sind jetzt Technische Hochschule (TH). Am 1. September 2018 war es soweit und aus einer der ältesten Fachhochschule der Bundesrepublik Deutschland wurde die „Technische Hochschule Lübeck“. „Wir feiern heute Technische Hochschule…“ klang es am Abend des 27. September 2018 in der Begrüßungsrede von TH Präsidentin Dr. Muriel Helbig. Rund 150 Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft waren der Einladung gefolgt und ließen sich von der Präsidentin die Gründe erläutern, warum aus der FH die TH geworden ist.

Vor zwei Jahren haben sich Bund und Länder darauf geeinigt, eine Milliarde Euro für ein gemeinsames Tenure-Track-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an Universitäten bereit zu stellen. Es soll dazu beitragen, dass die Karrierewege in der akademischen Welt planbarer und transparenter werden. Das Programm setzt den Schwerpunkt darauf, die Tenure-Track-Professur als eigenständigen Karriereweg neben dem herkömmlichen Berufungsverfahren auf eine Professur an deutschen Universitäten stärker zu verankern und dauerhaft in Deutschland zu etablieren.

Vier Monate nach Fristablauf hadert die deutsche Wirtschaft weiterhin mit der Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Erst ein Viertel (24 Prozent) der Unternehmen in Deutschland hat die DS-GVO vollständig umgesetzt. Weitere 40 Prozent haben die Regeln größtenteils umgesetzt, drei von zehn (30 Prozent) teilweise. Gerade erst begonnen mit den Anpassungen haben 5 Prozent der Unternehmen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter mehr als 500 Unternehmen aus Deutschland, die der Digitalverband Bitkom im Rahmen seiner Privacy Conference vorgestellt hat.