Rückblick: Fachgruppe IT-Security am 29.11.2016

Sich mit IT-Sicherheit zu beschäftigen, bedeutet eine Vielzahl von Aspekten zu berücksichtigen bzw. berücksichtigen zu müssen, wenn ein ausreichendes Schutzniveau eingesetzter Informationstechnologie erreicht werden soll. In der fünften Veranstaltung der DiWiSH-Fachgruppe IT-Security wurden zukünftige Herausforderungen an die Sicherheit von "Internet of Things" und die Malware-Erkennung behandelt, als auch die Grundprinzipien des IT-Notfall- und des Business Continuity Management.

Dort, wo erfasste Restrisiken der IT eine Versicherung sinnvoll erscheinen lassen, da möglicherweise nicht alle empfohlenen Maßnahmen umgesetzt werden können, wurde den Besuchern der Veranstaltung Möglichkeiten eines Versicherungsschutzes und dessen prämienrelevante Einflussgrößen erläutert.



Ablauf der Veranstaltung

14:10   "IOT Security: Challenges and Security"
Prof. Dr. Sebastian Gajek (Hochschule Flensburg)
15:00   "Es geht nicht darum, ob ein Notfall eintritt, sondern wann … !"
Maik Preißler (Vater Solution GmbH, Kiel)
16:10   "IT-Sicherheit und Cyber-Versicherung – Digitalisierung im Mittelstand sicherer machen"
Achim Fischer-Erdsiek, Jan-Christoph Hinrichs (NW Assekuranzmakler Hamburg GmbH & Co. KG)
17:00  

"Locky & Co: Aktuelle und zukünftige Gefahren und wie man das Problem angeht"Paul Nokel (NetUSE AG)

 

Zurück

Weitere News

Eine digitale Verwaltung und die Entwicklung smarter Städte – das sind die Ziele der

...

Anlässlich der diesjährigen Digitalen Woche Kiel veranstalten wir unseren ersten SEO

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Neuigkeiten und regelmäßig Termine
aus der digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten