News 2008

Hightech Update: Neu im Jahr 2009

Die wichtigsten Neuerungen für das Jahr 2009 in den Bereichen IT- und Telekommunikation im Überblick .

Weiterlesen …

Elektronische Weihnachtsgrüße immer beliebter

Elektronische Weihnachtsgrüße werden immer populärer: Gut vier von zehn Deutschen (43 Prozent) versenden in diesen Tagen E-Mails, SMS oder MMS mit Grüßen zum Fest. Im vergangenen Jahr war es lediglich jeder Dritte (33 Prozent). Das teilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) heute in Berlin mit. Grundlage ist der neueste WebMonitor von BITKOM und dem Meinungsforschungsinstitut Forsa. „E-Mail und SMS sind für immer mehr Menschen eine echte Alternative zur traditionellen Weihnachtskarte“, sagte Prof. August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM. Die handgeschriebene Weihnachtspost werde damit nicht verdrängt – gut die Hälfte der Deutschen (59 Prozent) bringen eine Karte oder einen Brief auf den Weg. Der elektronische Festtagsgruß sei aber mittlerweile ebenso selbstverständlich. „Viele Menschen senden nur dank Internet und Handy Weihnachtsgrüße.“

Weiterlesen …

Internationaler IT-Markt wächst trotz Wirtschaftsflaute

Die Nachfrage nach Informationstechnologie (IT) wird trotz einer Abschwächung der Weltwirtschaft im kommenden Jahr zulegen.

Weiterlesen …

Grundschüler sollen mit dem Computer lernen

Die Mehrheit der Deutschen hält den Einsatz von Computern im Unterricht bereits in der Grundschule für notwendig. Das hat eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Forsa unter 1008 Bürgern im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM ergeben.

Weiterlesen …

Nachholbedarf bei mobilen Anwendungen

Deutschland hinkt bei der Nutzung des mobilen Internet anderen Ländern in vielen Bereichen hinterher. Diese Einschätzung teilten Experten auf dem Kongress der staatlich geförderten, 2005 erstmals aufgelegten Initiative Sichere Anwendung der mobilen Informationstechnik zur Wertschöpfungssteigerung in Wirtschaft und Verwaltung (SimoBIT) heute in Berlin.

Weiterlesen …

Deutscher Hightech-Markt stemmt sich gegen den Abschwung

Der Hightech-Verband BITKOM hat seine Umsatzerwartung für das Jahr 2009 angesichts der wirtschaftlichen Eintrübung nach unten korrigiert. Danach wird der Markt für Informationstechnik, Telekommunikation und digitale Unterhaltungselektronik (ITK) in Deutschland mit einem Volumen von 144,6 Milliarden Euro auf dem Niveau des Vorjahres bleiben. Im Jahr 2008 wächst der ITK-Gesamtmarkt noch um 1,2 Prozent. „Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Hightech-Industrie drücken in einigen Marktsegmenten die Umsatzerwartungen nach unten“, sagte BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer.

Weiterlesen …

CeBIT 2009: „Green IT World“ wächst deutlich

Der Hightech-Verband BITKOM und die CeBIT weiten gemeinsam ihr Engagement beim Thema Green IT deutlich aus. Erstmals wird dem Thema bei der CeBIT 2009 eine eigene Halle gewidmet. In der Halle 8 wird auf rund 2.000 Quadratmetern die Green IT World entstehen. Das Bundesumweltministerium (BMU) übernimmt die Schirmherrschaft. BITKOM und Deutsche Messe präsentierten das Konzept auf der CeBIT Vision in Hannover.

Weiterlesen …

BITKOM entwickelt Kompromisslinie in der Frequenzpolitik

Der BITKOM hat einen fairen Kompromiss zwischen dem Frequenzbedarf des Rundfunks und der wachsenden Nachfrage nach Breitbandkommunikation auf dem Land entwickelt. Der Konsens innerhalb des Verbandes umfasst alle Mitglieder, insbesondere in den Bereichen Telekommunikation und Medien. Damit steigen die Chancen, in absehbarer Zeit die ländlichen Gebiete in Deutschland mit günstigen und schnellen Internet-Zugängen auszustatten. Die Mitglieder haben sich auf ein Eckpunktepapier zur sinnvollen Nutzung der Frequenzen geeinigt. Der obere Bereich des UHF-Bandes zwischen 790 und 862 MHz soll möglichst umgehend für Breitbandkommunikation zugewiesen werden. Im Gegenzug sollen die privaten Rundfunkunternehmen Ausgleichszahlungen erhalten. Hierzu soll ein Digitalisierungsfonds eingerichtet werden, in den die Erlöse der Frequenzvergabe für die Breitbandkommunikation fließen.

Weiterlesen …

25 Millionen schauen Videos im Internet

Durchschnittlich 25,6 Millionen Internetnutzer schauten sich in den ersten neun Monaten dieses Jahres Online-Videos an. Das gab der Hightech-Verband BITKOM heute auf Basis einer exklusiven Erhebung des Marktforschungsinstituts Comscore bekannt. Der Trend zeigt dabei nach oben: Klickten im ersten Quartal noch durchschnittlich 25,1 Millionen Deutsche pro Monat Videos im Internet an, waren es im dritten Quartal schon 26,1 Millionen pro Monat. Für das vierte Quartal 2008 erwartet der BITKOM eine weitere Steigerung der Zahlen auf 26,6 Millionen Nutzer im Monat. „Schon lange wird über das Internet kommuniziert und auf Nachrichtenseiten informiert. Dank immer zahlreicheren und immer schnelleren Breitbandanschlüssen steigt die Beliebtheit von Online-Videos. Das Internet entwickelt sich auch zum Unterhaltungsmedium“, sagte Achim Berg, Vizepräsident des BITKOM.

Weiterlesen …

Hightech-Geschenke sind zu Weihnachten beliebt

Hightech-Produkte gehören in diesem Jahr wieder zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. 40 Prozent aller Deutschen wollen zu Weihnachten Elektronikprodukte wie Computer und Flachbildfernseher, oder digitale Spiele und Software kaufen.

Weiterlesen …