News 2017

Kooperation mit der Hamburger ALLCURA Versicherungs-Aktiengesellschaft

Für Unternehmen und Freelancer der IT- und Telekommunikationsbranche hat die ALLCURA Versicherungs-Aktiengesellschaft eine kombinierte Berufs-, Betriebs-, Produkt- und Umwelthaftpflichtversicherung entwickelt.

Streamingportale im Ausland nutzen +++ Echtzeitüberweisung +++ Mehr Auskunftsrechte bei Datenverarbeitung +++ Digitalfernsehen in weiteren Regionen

Im kommenden Jahr gibt es auch in der Digitalwelt neue Vorschriften und Rechte für Verbraucher. Der Digitalverband Bitkom hat die wichtigsten Neuerungen zusammengetragen.

Der europäischen (Digital-) Wirtschaft stehen tiefgreifende Veränderungen bevor: Mit der Datenschutzgrundverordnung gelten ab dem 25. Mai 2018 erstmalig einheitliche Datenschutzregeln für die gesamte Europäische Union. Die Umsetzung der neuen Rahmenbedingungen stellt hohe Ansprüche an die Unternehmen – nicht selten fehlt das Verständnis dafür, wie sie sich auf die neuen gesetzlichen Grundlagen vorbereiten und welche Neurungen wie umgesetzt werden müssen.

Sandra Elstner setzt sich für Chancengleichheit und Antidiskriminierung auf dem Campus ein

Seit dem 1. Dezember hat die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) mit Sandra Elstner erstmalig eine Beauftragte für Diversität. Der Akademische Senat der Landesuniversität wählte sie am 15. November für zunächst ein Jahr in das im schleswig-holsteinischen Hochschulgesetz hinterlegte Amt. Die Beauftragte setzt sich neben weiteren Beauftragten, Interessenvertretungen und Schlüsselbereichen an der CAU für Chancengleichheit, Bildungsgerechtigkeit und den Abbau bestehender Benachteiligungen und Barrieren in Studium, Lehre, Forschung und Verwaltung ein.

Zum 14. Mal wurden heute die besten Gründungskonzepte der KielRegion (Landeshauptstadt Kiel, Kreis Rendsburg-Eckernförde und Kreis Plön) mit dem GründerCup KielRegion 2017 ausgezeichnet. Ob Handwerk, Handel oder Industrie – der Businessplan-Wettbewerb richtete sich an Gründer/innen aus allen Branchen. Entscheidend war neben einer guten Idee die nachhaltige Wirtschaftlichkeit des Geschäftsmodells.

Eine Studentin der HAW Hamburg möchte um Ihre Unterstützung bei einer Befragung im Rahmen ihrer Masterthesis. Die Umfrage beschäftigt sich mit der Akzeptanz von erneuerbaren Energien in der Bevölkerung. Beispielhaft wird dafür das Projekt NEW 4.0 näher betrachtet. Die Befragung dauert ca. 8 Minuten und fokussiert sich größtenteils auf Ihre persönliche Meinung und Einschätzung. Eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema ist somit nicht nötig. Wir bitten Sie um rege Beteiligung.

Das Team der Informationskampagne Breitband@Mittelstand nahm am 5. Dezember an der Veranstaltung Growth 17 im Technologiezentrum in Flensburg teil und sprach mit den Unternehmen vor Ort über den Breitbandausbau der Region und die Chancen der Digitalisierung. Das Clustermanagement Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein(DiWiSH) lud Unternehmer aus Schleswig-Holstein und Hamburg in die Räumlichkeiten der Wirtschaftsförderungs- und Regionalentwicklungsgesellschaft Flensburg/Schleswig mbH (WiREG) ein, um unter dem Motto „Mut zum Wachsen“ von ihren Erfahrungen mit der Planung und Umsetzung von Wachstum zu berichten.

Wäre es nicht großartig, alle Fragen zur Performance und zum Erfolg Ihrer Website per Sprachbefehl zu stellen und von Alexa, dem erfolgreichen Sprachassistenten von Amazon, beantworten zu lassen? Genau das ist mit dem CMS 6 möglich.

Mithilfe eines Amazon-Lautsprechers, wie zum Beispiel EchoEcho PlusEcho DotEcho Show, Echo Spot und auch Sonos One, und zusätzlich eines kostenlos installierten Alexa Skill des CMS 6 können Sie dem Amazon-Sprachassistenten – neben den schier unzähligen Funktionen für Musik und anderen Diensten – die Fähigkeit verleihen, auf Ihren Sprachbefehl hin wesentliche statische Daten und Informationen zu Ihrer Website mitzuteilen.

Die Erkennung von Objekten auf großen Touchscreens greift das bekannte Prinzip der Barcodes von Kassensystemen auf und bringt es auf ein neues Level: Versehen mit einem speziellen Marker-Chip oder einem bedruckten Code können beliebige Objekte von Displays in Echtzeit erkannt und verarbeitet werden.

WMD ist ein ein international tätiges Software- und Beratungshaus mit Standorten in Europa, Asien und den USA. Mit ganzheitlichen Workflowlösungen realisieren sie weltweit Kundenprojekte im Bereich Dokumentenmanagement.

Als Teil des Teams am Standort Ahrensburg (bei Hamburg) setzen Sie Ihr ganzes Knowhow für die Fehleranalyse ein und sorgen so für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Produktportfolios.