DiWiSH-News

Pünktlich zum neuen Jahr ist Caro als neue Projektmanagerin bei der DiWiSH gestartet und wir möchten sie an dieser Stelle kurz vorstellen.

Der Vorstand des DiWiSH e.V. wurde, bei der Mitgliederversammlung am 27.11.2018 in Neumünster, bestätigt. Das Team um den ersten Vorsitzenden Lars Müller wurde für weitere zwei Jahre gewählt. Ausgeschieden ist lediglich Inga Wiele von Gezeitenraum, neu dabei ist Regine Schlicht von der Vater Holding aus Kiel.

Die neue Fachgruppe KI ist am 07. Dezember mit einem ersten Treffen erfolgreich gestartet. Mehr als 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich zu einem Kennenlernen und Gedankenaustausch in Kiel. Dabei reichte die Expertise im Bereich KI von Einsteiger bis Experte.

Gesucht: Entwickler (m/w/d). Entwickler*in. Entwickeln.

Wie schreibe ich das jetzt am besten in einer Stellenanzeige. Und wie funktioniert Sprache überhaupt in Stellenanzeigen und auf Karrierewebseiten? Dem ist die Fachgruppe frauen@diwish mit Hilfe von Michael Martens @fairlanguage auf den Grund gegangen. Auf der Veranstaltung Dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Alle Talente ansprechen. Geht! Mit Sprache. wurde sich rege über genderkonforme Codes, Unternehmenskultur und rechtliche Rahmenbedingen ausgetauscht. Informativ und inspirierend. Genau wie der Besuch im Computermuseum, den uns unser Gastgeber, die FH Kiel, ermöglichte.

Wie baut man Datenschutz in Software ein? Ergebnisse eines gemeinsamen Workshops von KoSSE und ULD

Der Kompetenzverbund Software Systems Engineering (KoSSE) und das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz (ULD) haben am 14. November 2018 einen gemeinsamen Workshop zur neuen Datenschutz-Anforderung „Data Protection by Design“ durchgeführt.

Im Rahmen der dreitägigen Smart Country Convention im CityCube in Berlin fand auch die zweite Ausgabe der Digital Office Conference statt. Firmengründer, Führungskräfte und Behördenvertreter informierten sich über die Potenziale digitaler Anwendungen für das Büro von Morgen. Entwickler und Experten tauschten sich über Technologien und Einsatzmöglichkeiten aus.

Über 50 Mitglieder und Interessierte unseres DiWiSH-Netzwerkes kamen am Dienstag, 27.11. ins UPDATE nach Neumünster. Im CoWorkingSpace der KN stand das Netzwerktreffen ganz unter der Headline „New Work Talk“.

 

Talk im Update: So sehen Digital-Unternehmer die Zukunft der Arbeitswelt

In der Arbeitswelt von morgen wird es keine Büroräume für die reine Sachbearbeitung mehr geben müssen, meint Tom Malessa. Der neue Projektleiter des Clustermanagements Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (Di-WiSH) stellte gestern in Neumünster seine Thesen für „Office in Motion“ vor. Knapp 50 Mitglieder des DiWiSH-Vereins hörten ihm im Update von Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung zu.

Am Morgen des 8. Novembers eröffnete Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer den 10. Tag der Wirtschaftsinformatik im Kieler Rathaus. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, die Fachhochschule Kiel und die Duale Hochschule Schleswig-Holstein verfolgen mit dieser Veranstaltung ein gemeinsames Ziel: auf den Studiengang Wirtschaftsinformatik aufmerksam zu machen, den es an allen drei Hochschulen gibt. Gleichzeitig möchten die Hochschulen und DiWiSH gegen den IT-Fachkräftemangel in Schleswig-Holstein vorgehen. Die DiWiSH unterstütze den Tag – wie jedes Jahr – als Sponsor. Für sie war der neue Cluster-Manager Tom Malessa erstmalig dabei. Dieser war begeistert: „Es ist toll, wie viele zahlreiche Schülerinnen und Schüler, Lehrende sowie andere Interessierte das Angebot wahrnehmen.“

Die Meetplace GmbH unterstützt KMU bei der Realisierung von Projekten im Bereich Künstliche Intelligenz. Viele Unternehmen verfügen über große Datenbestände und in diesem Zusammenhang bestehende Fragestellungen, haben aber nicht das erforderliche Know-how, um diese Fragen mit Hilfe künstlicher Intelligenz digital zu beantworten.