Rückblick Tech & Taff 2021 - frauen.unternehmen.digitalisierung

Nicht erst seit der Corona-Pandemie befindet sich unsere Arbeitswelt im Wandel. Was aber wann wie kommt, ist nicht konkret vorherzusagen. Daher braucht es Mut, sich dieser Zukunft in all ihrer Offenheit zu stellen. Mut ermöglicht es, sich über „scheinbare“ Grenzen hinwegzusetzen, Impulse aufzunehmen und neu zu denken. Mit Mut können wir zu Zukunftsgestalter:innen werden. Darum lautete das diesjährige Motto der Tech & Taff Es geht mehr, als wir denken. Mit Mut in unsere Zukunft!

„Bei mehr als 10 Stunden Meetings pro Woche pro Mitarbeiter:in sinkt die Produktivität. Bei Meetings im Stehen bleibt die Outcome-Qualität gleich, man braucht aber nur halb so lange.“ – Diesen und viele weitere wertvolle Impulse und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse gab es in der Keynote Digital Work Design von Prof. Dr. Isabell Welpe, die als Top 40 unter 40 der „digitalen Elite“ ausgezeichnet ist.

„Wer wagt, der gewinnt“ – so die Botschaft der zweiten Keynotespeakerin Mina Saidze, die ihren ganz persönlichen Weg bis zum Quereinstieg in die Tech-Branche darstellte, in der sie heute erfolgreich als Data-Evangelist und mehrfach ausgezeichnete Gründerin unterwegs ist.

Im Anschluss fanden vier Sessions parallel statt. Rike Gloy-Brüchmann nahm sich des Themas „Mein Zuhause als Arbeitsort“ an, Regina Först ging mit den Teilnehmerinnen zum Thema „Selbstbewußt nach vorne“ in den Austausch, Leonie Müller erzählte von ihren Erlebnissen als Digital-Nomadin und diskutiert moderne Arbeitsformen und Frauken Benox gestaltete eine Session zum Thema Resilienz.

Die rund 60 Teilnehmerinnen zeigten sich begeistert und äußerten den Wunsch nach einem Follow-up. Das machen wir natürlich gerne. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Zurück

Weitere News

Jedes siebte Unternehmen will einen Digitalbeauftragten

In vielen Unternehmen könnte es bald klarere Verantwortungen für die Digitalisierung

...

Weiterlesen …

Die bigotte KI – wenn der Algorithmus diskriminiert

Immer mehr Entscheidungen werden nicht von Menschen, sondern von Maschinen getroffen.

...

Weiterlesen …

Das ist neu im Digitaljahr 2022

Im kommenden Jahr gibt es in der Digitalwelt neue Möglichkeiten und Rechte für

...

Weiterlesen …

IT-Fachkräftelücke wird größer: 96.000 offene Jobs

Für die Digitalisierung der Wirtschaft fehlt immer mehr Personal.

...

Weiterlesen …

Neues DiWiSH-Mitglied 54 Grad Software

Die 54 Grad Software GmbH mit ihrem Sitz in Flensburg zeichnet sich dadurch aus,

...

Weiterlesen …

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Neuigkeiten und regelmäßig Termine
aus der digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten