Rückblick Fachgruppe IT & Logistik: Digitale Wirtschaft trifft Verkehrswirtschaft im Hause der AKN

Unter dem Motto „Auf der richtigen Spur in die Zukunft“ trafen sich am Mittwoch, 20. April 2016, zahlreiche Experten, Fachbesucher und Gäste im Hause der AKN Eisenbahn AG in Kaltenkirchen. Die Veranstaltung setzte sich aus rund 80 Vertretern der Branchen IT, Logistik, Verkehrswirtschaft und ÖPNV zusammen. Fachleuten und Gästen wurde viel geboten: Aus Informationen, Referaten, einer Fachausstellung und einer AKN-Werksbesichtigung mit Vorstellung des neuen Triebwagens Lint („leichter innovativer Nahverkehrstriebwagen“) setzte sich die Veranstaltung zusammen.

Ein besonderes Highlight bildete die Podiumsdiskussion am Abend mit Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit: Sie war mit zahlreichen Vertretern aus der Politik wie dem Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein Dr. Frank Nägele, dem Landrat des Kreises Segeberg Jan Peter Schröder, dem Kaltenkirchener Bürgermeister Hanno Krause und dem CDU-Landtagsabgeordnete Volker Dornquast sowie der IHK Schleswig-Holstein, vertreten durch den Hauptgeschäftsführer der IHK zu Kiel Jörg Orlemann und dem Geschäftsführer von NAH.SH Bernhard Wewers hochkarätig besetzt.

Zur Fotogalerie ...

Bildnachweis: AKN Eisenbahn AG

Unter dem Dach des Mottos „Mobilität und Verkehr: Auf der richtigen Spur in die Zukunft – intelligente Technologien und umfangreiche Investitionen?“ diskutierten die Teilnehmer über die Situation des ÖPNV in Schleswig-Holstein, den Einfluss der Digitalisierung und mögliche Kostenansätze zukünftiger Verkehrsplanung und Realisierung – moderiert von der langjährigen Radiomoderatorin bei Radio Schleswig-Holstein und der NDR1 Welle Nord Sabine Vesper.

Eingeladen hatte die DiWiSH-Fachgruppe IT & Logistik, ein landesweites Kooperationsprojekt mit der „Logistik Initiative Schleswig-Holstein e.V.“. Das „Kasino“ der AKN Eisenbahn AG in Kaltenkirchen war nach der ersten Tagung 2014 zum zweiten Mal Veranstaltungsort.


Kontakt

DiWiSH Clustermanagement

Zurück