Rückblick Fachgruppe Mobile: Mobile Apps & IP-Rights

Eine Kooperationsveranstaltung war das erste Treffen der Fachgruppe Mobile in 2015. Zusammen mit dem Patent- und Markenzentrum der WTSH widmete man sich rechtlichen Fragestellungen und dem Patentschutz für mobile Dienste. Rund 50 Teilnehmer aus dem Bereich Software, Medienagenturen als auch Forschung und Herstellung diskutierten zur Schutzfähigkeit von Software und Verfahren für gedankliche Tätigkeiten.

Grundsätzlich sind diese nämlich vom Patentschutz ausgeschlossen. Stefan Labesius von Glawe Delfs Moll Patent- und Rechtsanwälte aus Hamburg und Jörg Pechau, I.C.N.H GmbH aus Kiel und Leiter der DiWiSH-Fachgruppe Mobile versuchten etwas Klarheit in die Fragen zu bringen wann Ideen und Konzept einer App schutzfähig sind und was beim digitalen Rechtemanagement zu beachten ist.

Zur Fotogalerie...

Besonders gefallen hat den meisten Teilnehmern die umfassenden und lehrreichen Inhalte sowie die interessanten Möglichkeiten zum Netzwerken. Stärker gewünscht waren ein größerer Praxisbezug und eine kürzere Vortragsdauer. Künftige Themen könnten Patent- und Vermarktungsstrategien für Software-/IT-Unternehmen, eine Vertiefung des Designrechts oder konzeptionelle Workshops zum Thema APP-Entwicklung/UX/Usability sein.

Den Vortrag von Stefan Labesius schicken wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Zurück

Weitere News

Zwei DiWiSH-Mitglieder entwickeln digitale Lernangebote für den Einsatz Künstlicher

...

Die Kieler CORONIC GmbH steigerte ihren Umsatz mit Sicherheitsprodukten für Banken

...

Die NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft hat mit dem Podcast „Kurz geschNAKt“ ein

...

Der IT-Mittelstand stemmt sich gegen die Corona-Krise und blickt wieder

...

Die öffentliche Verwaltung treibt den Abschied vom Papier voran: Ab dem 27. November

...

Neben den Unternehmen müssen sich auch die Azubis mit der Corona-Situation

...

Leuchtturm der Digitalwirtschaft und Top-Innovator 2020: Auf seiner Ministertour besuchte der schleswig-holsteinische Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz TRASER Software als einen von insgesamt fünf „Leuchttürmen der Digitalwirtschaft“ im Land. Eine Wo

Auf seiner Ministertour besuchte der schleswig-holsteinische Wirtschaftsminister Dr.

...

Altes loslassen und Neues wagen: Innovative Mittelständler wie die TRASER Software GmbH aus Kiel haben keine Angst vor dem Wandel, sondern begreifen ihn als Chance. Damit überzeugte das Unternehmen bei der 27. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100.

Altes loslassen und Neues wagen: Innovative Mittelständler wie die TRASER Software

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Termine und Neuigkeiten aus der
digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten