Erfolgreiches Fundraising: Neuhaus Partners gibt First Closing des Neuhaus III-Fonds

Hamburg - Die Hamburger Venture-Capital-Gesellschaft Neuhaus Partners hat Ende des letzten Jahres das First Closing ihres neuen Technologiefonds bekannt gegeben. Bis zur Erreichung des Zielvolumens von 100 Millionen Euro bietet Neuhaus III interessierten Investoren nun noch ein Volumen von 30 Millionen Euro zur Zeichnung an. Die auf Hightech-Investments im deutschsprachigen Raum und in Westeuropa spezialisierte Gesellschaft konnte somit ihr ursprüngliches Ziel von 40 Millionen Euro zum First Closing übertreffen. Der neue Fonds ist ab sofort investitionsbereit, so Dr. Pablo Fetter, Managing Partner bei Neuhaus Partners: "Wir haben in den vergangenen Monaten mehrere potenzielle Beteiligungen so weit vorbereitet, dass wir schon in Kürze die ersten Neuinvestments aus Neuhaus III bekannt geben können.". Kapitalzusagen erhielt der neue Fonds von Investoren der ersten und zweiten Neuhaus-Fondsgeneration, von Gründern ehemaliger und inzwischen erfolgreich veräußerter Beteiligungsunternehmen, Banken, Dachfonds und Family-Offices. Neuhaus III wird wie die Vorgängerfonds in deutsche und europäische Technologieunternehmen investieren. Der Investitionsfokus, der bisher auf Beteiligungen aus den Bereichen IT, Internet, Medien, Software, Optoelektronik und Mikrosystemtechnik lag, wird künftig um den Energiesektor erweitert. Mit den Vorgängerfonds investierte Neuhaus Partners bisher in 36 Unternehmen, zuletzt im November 2006 in die Hamburger Games-Company Sofatronic, und realisierte insgesamt 26 Exits. Derzeit ist Neuhaus Partners an zehn Unternehmen, darunter der Versandapotheke DocMorris, beteiligt. "Wir werden künftig Beteiligungshöhen zwischen 2 und 5 Millionen Euro anstreben", beschreibt Dr. Fetter die erweiterte Investitionsstrategie von Neuhaus III. Geplant sei die Beteiligung an rund 25 Unternehmen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.NeuhausPartners.com

Zurück