#hiergehtwas: Grüne Rechenzentren in Schleswig-Holstein

© Storyfischer

Bei uns im digitalen Norden geht einiges, DiWiSH macht es sichtbar. Diesmal stellen wir Windcloud 4.0 und die Umsetzung des Green IT-Grundgedankens vor, die ihresgleichen sucht. Windcloud 4.0 baut und betreibt nachhaltige Rechenzentren aus 100% lokaler regenerativer Energie – hauptsächlich Windstrom in Nordfriesland. Hier wird die Energie in digitale Dienstleistung und Produkte veredelt. Eine Mikroalgenfarm sorgt im Anschluss dafür, dass die entstehende Abwärme ebenfalls genutzt wird, um CO2 zu binden.

Wilfried Ritter verrät uns im #hiergehtwas-Interview, warum Schleswig-Holstein der perfekte Standort für grüne Rechenzentren ist und inwiefern diese eine riesige Chance für die Wirtschaft im digitalen Norden sein können. Zudem sprechen wir über die zukünftige Bedeutung von Cross-Innovation, DSGVO-konforme Cloudlösungen und die Entwicklung von dezentralen Rechenzentrumskonzepten.


Save the Date!

Wir zeigen am 19. Mai in unserer gemeinsamen virtuellen Veranstaltung “Nachhaltige Digitalisierung und Green IT”, wie das in der Praxis aussehen kann und wie auch Sie von einer nachhaltigen Unternehmens-IT profitieren. Anmeldungen sind ab sofort möglich!

 

Das #hiergehtwas-Interview mit Wilfried Ritter in voller Länge:

 

 

Windcloud 4.0 stellt sich vor:


Kontakt

DiWiSH

Zurück

Weitere News

In dieser #hiergehtwas-Episode sind wir zu Gast bei HOCHZWEI. Anlass war die

...

Das war ein Sieg mit Ankündigung der Husumer Herman-Tast-Schule: Rang 1 nach der

...

Der KI-Transfer-Hub Schleswig-Holstein hat sich bereits mit Events und gezielter

...

Auf dem Campus der Technischen Hochschule Lübeck soll im Wintersemester wieder

...

2018 startete eine kleine interne Projektgruppe mit dem Ziel „New Communication soll

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Neuigkeiten und regelmäßig Termine
aus der digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten