#hiergehtwas: So vielfältig ist die Clusterlandschaft im echten Norden

Heute stellen wir die Cluster im echten Norden vor. Unsere Cluster in Schleswig-Holstein sind ein Abbild unserer vielfältigen Themen und Kompetenzen und spiegeln die Stärken des echten Nordens wider. Mit dem Ziel, diese Stärken in Schleswig-Holstein zu digitalisieren und Kräfte zu bündeln, pflegen und vertiefen wir den regelmäßigen Austausch mit unseren Partnernetzwerken. Projekte sind oftmals keine thematische Einbahnstraße und fordern den Blick über den Tellerrand. Damit auch Sie von der vielfältigen Clusterlandschaft im Land profitieren, verbinden wir von der DiWiSH Sie gerne und bringen so spannende Projekte auf den Weg.

Dieses Graphic Recording von Jens Jacobsen (INNOPILOT) zeigt eine Übersicht des clusterübergreifenden Workshops im März. Dabei ging es darum, die Vielfältigkeit der Cluster herauszustellen und gemeinsame Herausforderungen und Ziele zu erarbeiten. Über allen Ideen und Ergebnissen stand die Digitalisierung in Schleswig-Holstein.

Gehen wir es gemeinsam an!


DiWiSH stellt die Partnernetzwerke im echten Norden vor:

Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH)

Das Ziel von EE.SH ist es, durch seine Arbeit die Unternehmen der Branche zu unterstützen und zu fördern und dadurch die Umsetzung einer landesweiten Energiewende mit wirtschaftspolitischen Zielsetzungen zu verknüpfen. Die zentralen Aufgaben von EE.SH sind die Netzwerkarbeit, Unterstützung und Marketing für die schleswig-holsteinische Erneuerbare-Energien-Branche, die Akquisition von Projektmitteln und Projektpartnern für die Umsetzung von Innovations- und Transformationsprojekten sowie die Öffentlichkeitsarbeit für die Akzeptanz von erneuerbaren Energien.

 

 

foodRegio

foodRegio ist das Branchennetzwerk der norddeutschen Ernährungswirtschaft - ausgehend von der Region Lübeck. Das Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der foodRegio Unternehmen zu steigern und ein profitables und nachhaltiges Unternehmenswachstum zu unterstützen. Zudem gilt es, foodRegio als relevanten und attraktiven Standort auf überregionaler und (inter-)nationaler Ebene zu etablieren und dabei alle regionalen Potenziale zur Sicherung und Stärkung der foodRegio einzubeziehen.

 

KI-Transfer-Hub SH

"KI kann ein wertvolles Werkzeug sein, von den großen Datenmengen in der Digitalisierung zu profitieren. Mit unserem starken Team aus Wissenschaft und Wirtschaft möchten wir Ihnen Wege zur sinnvollen Anwendung aufzeigen und Sie auf diesen Wegen begleiten. Dafür steht der KI-Transfer-Hub als landesweites Ökosystem der Künstlichen Intelligenz. Finden Sie heraus, was KI ausmacht und wie Sie das volle Potenzial von KI-Lösungen ausschöpfen können. Zusammen wollen wir mit Ihnen diese Chancen nutzen und gemeinsam den KI-Transfer in Schleswig-Holstein gestalten."

 

Landeskoordinierungsstelle Elektromobilität

Als zentrale Anlaufstelle im Bereich Elektromobilität für Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung gibt es die Koordinierungsstelle bei der WTSH seit 2012. Sie setzt die 2018 fortgeschriebene Landesstrategie Elektromobilität operativ um, z.B. durch Beratung, Durchführung von Veranstaltungen und Workshops, Mitwirkung in Gremien, die Begleitung von Projekten und Initiativen, Fachvorträge und Öffentlichkeitsarbeit. Damit stärkt die Koordinierungsstelle den themenbezogenen Wissens-, Ideen-, Informations- und Technologietransfer im Land.

 

 

Landeskoordinierungsstelle Wasserstoffwirtschaft

Schleswig-Holstein soll europaweit eine Vorreiterrolle bei der Erzeugung, Verteilung und Nutzung von grünem Wasserstoff einnehmen. Um die Potenziale zu nutzen und den Übergang in wirtschaftliche Anwendungen zu forcieren, ist ein starker Schulterschluss zwischen Politik und Wirtschaft vonnöten. Im Auftrag des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) ist bei der WTSH GmbH die Landeskoordinierungsstelle Wasserstoffwirtschaft eingerichtet worden. Sie wird Akteure in Schleswig-Holstein bei der Suche nach passenden Fördermöglichkeiten unterstützen, den Transfer und die Vernetzung von Wissen und Kompetenzen befördern und den Markthochlauf auch nach außen sichtbar machen.

 

Life Science Nord

Life Science Nord ist das regionale Branchennetzwerk für Medizintechnik, Biotechnologie und Pharma für die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein. Mit rund 500 Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen und über 260 aktiven Vereinsmitgliedern ist das Netzwerk ein bedeutender Innovations- und Wirtschaftsfaktor sowie ein wichtiges Element der Clusterpolitik beider Bundesländer.

 

Maritimes Cluster Norddeutschland

Fünf norddeutsche Länder – ein maritimes Cluster! Das Maritime Cluster Norddeutschland (MCN) fördert und stärkt die Zusammenarbeit in der norddeutschen maritimen Branche. Das MCN fördert und stärkt die Zusammenarbeit in der Branche. Es bündelt Kräfte, bundeslandübergreifend. Es fördert Kooperationen und Innovationen, sektorübergreifend. Das MCN unterstützt unter anderem bei der Suche nach Innovationspartnern, berät zu Förderprogrammen und vermittelt Kontakte in die maritime Branche.

 

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel ist ein durch die Bundesinitiative Mittelstand-Digital gefördertes Projekt. Es soll kleine und mittelständische Unternehmen dazu befähigen, eigene Digitalisierungsvorhaben umzusetzen. Unabhängig von Branche oder Betriebsgröße ist heute jedes Unternehmen von Digitalisierung und Vernetzung betroffen, ob in Produktions- oder Dienstleistungsunternehmen, Handel oder Handwerk. Das M4KK steht Ihrem Unternehmen als erfahrener Partner zur Seite. Basierend auf den Gegebenheiten Ihrer Branche oder Ihres Unternehmens kann das M4KK den Status-Quo Ihrer Digitalisierungsfähigkeit bestimmen und somit bedarfsgerechte Entwicklungsschritte ableiten.

 

 

Tourismus-Cluster Schleswig-Holstein

Das Tourismus-Cluster ist das Branchennetzwerk für die mehr als 8.000 Tourismusbetriebe und rund 146.000 Beschäftigen in Schleswig-Holstein. Im Fokus der Arbeit des Clustermanagements stehen neben dem Monitoring und Controlling der Umsetzung der Tourismusstrategie vor allem die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der gastgewerblichen Betriebe sowie die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung des Tourismus im Land. Weiterhin zählen der Ausbau von Wissenstransfer und Kooperationen, die Stärkung der überregionalen Vernetzung der Branche sowie Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zu den wichtigsten Tätigkeitsfeldern.

 

TransMarTech

Das TransMarTech fördert den Technologietransfer aus der maritimen Wissenschaft. Das Ziel ist es, bestehende Produkte und Geschäftsmodelle um digitale Services und Technologien anzureichern. Zudem stehen die Entwicklung neuer Produkte, die Erweiterung bestehender Geschäftsmodelle und die Entstehung disruptiver Geschäftsmodelle im Fokus. Des Weiteren sollen Ausgründungen und Startups gefördert werden.

 

 

 

Kontakt

DiWiSH

Zurück

Weitere News

Eine digitale Verwaltung und die Entwicklung smarter Städte – das sind die Ziele der

...

Anlässlich der diesjährigen Digitalen Woche Kiel veranstalten wir unseren ersten SEO

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Neuigkeiten und regelmäßig Termine
aus der digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten