So war das PM Camp Kiel 2019: Projektmanagement von- und miteinander lernen und weiterentwickeln

Das Projektmanagement-Umfeld befindet sich im stetigen Umbruch, herkömmliche Methoden und Strategien geraten auf den Prüfstand und auch die Art der Zusammenarbeit gestaltet sich neu. Nach dem Motto „Schulschiff Projekt geht es auf die Reise, Neues zu entdecken und Bewährtes zu verankern“ trafen sich am 22. und 23. November ca. 80 Projektmanager und Interessierte, um das 2. PM Camp Kiel in den Räumlichkeiten des Wissenschaftszentrums abzuhalten. Die Veranstaltung steht dabei allen Erfahrungsniveaus und Bereichen offen und im Kontext zu deutschlandweit stattfindenden PM Camps.
 

Volle Aufmerksamkeit bei der Begrüßung zum PMCampKiel
 
Das Konzept der Veranstaltung basiert auf einer Mischung aus Bar Camp und Open Space: Es gibt keine Teil“nehmer“, sondern nur Teil“geber“, denn jeder darf in einem frei wählbaren Zeitraum, jeweils am Morgen eines Veranstaltungstags sein Thema für eine Session auf einen Zettel schreiben, allen Anwesenden kurz erläutern und den Zettel dann an die Raum-Zeit-Matrix pinnen. Aus diesem Angebot, konnte sich dann jeder Teilgeber seine „Tagesroute“ zusammenstellen. Exotisch anmutend dabei: Die Barcamp-Regel „Gesetz der 2 Füße“: Jeder Teilgeber (außer der Sessiongeber) darf jederzeit gern leise den Raum wechseln, denn eine weitere Barcamp Spielregel widerum besagt: Die Anwesenden sind immer die „Richtigen“.

Tom vom DiWiSH Clustermanagement startet direkt mit einer eigenen Session in den Tag des PM Camp Kiel und berichtet vom erfolgreichen Projekt ReversePitch
 
So vielseitig wie die beruflichen Hintergründe der Teilnehmer war auch das Spektrum der angebotenen Sessions:
Es gab lehrreiche Präsentationen, von denen man etwas „mitnehmen“ konnte, es gab Fragestellungen, bei denen man mit Schwarmwissen helfen konnte, es gab „spielerische Anregungen“ für den nächsten Workshop, immer mal wieder einen Blick in zukunftsweisende Themen, und manchmal wurde auch wunderbar kontrovers diskutiert.
 

Prof. Dr. Doris Weßels aus dem DiWiSH-Vorstand auf dem PM Camp Kiel über die neue Rolle im Projektmanagement: Den X-Shaped Collaboration Manager.
 
Die Abendveranstaltung mit Poetry Slam und Livemusik bei leckerem Bierchen und Wurst hat das Gesamtpaket PM Camp Kiel 2019 sehr gut abgerundet und fand großen Anklang bei allen Teilnehmern, da es dort zusätzliche Möglichkeiten zum Netzwerken und zum Austauschen in lockerer Atmosphäre gab.
Seit 2018 bringt das PM Camp in Kiel Menschen auf Augenhöhe zusammen, und ermöglicht den Teilnehmern einen individuell zielgerichteten Austausch zu für sie relevanten Themen.
 
WAS HABEN WIR ERLEBT?
Der Mix an Persönlichkeiten unter den über 80 Teilnehmern aus den unterschiedlichsten Branchen hat zu spontanen, offenen und sehr spannenden Gesprächen geführt. Völlig unterschiedliche Erfahrungen bezogen auf Methodiken, Berufserfahrung und persönliche Lebenswege trugen dabei maßgeblich zu tollem Inhalt bei.
 

ZU GUTER LETZT: DANKE!
Mit Hilfe der vielen Sponsoren haben wir das alles überhaupt möglich machen können.  Nochmal ein großes Danke an die „Wiederholungstäter“ von der GPM (Gesellschaft für Projektmanagement Regionalgruppe Nord), DSN CONNECTING KNOWLEDGE (die Agentur für Kooperationen in Kiel. DSN steht für Dialog-, Strategie- und Netzwerkprojekte) und den Versicherungsmakler ASSPICK aus Lübeck. Genau so sehr danken wir auch unseren neuen Sponsoren d.velop digital solutions GmbH und mobilcom-debitel.

Und das alles haben wir, die DiWiSH in der Rolle als Sponsor und Veranstalter möglich gemacht für Euch!

 

Kontakt

DiWiSH-Clustermanagement

Zurück