Gründerpreis der Sparkasse zu Lübeck: Bekanntgabe des Wettbewerbs 2021

Gemeinsam mit der Universität zu Lübeck und der Technischen Hochschule Lübeck hat die Sparkasse zu Lübeck AG am 6. Mai 2021 den offiziellen Start zum Wettbewerb „Gründerpreis der Sparkasse zu Lübeck“ bekannt gegeben. Dieser eigentlich für 2020 vorgesehene Preis war aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben worden. Der von der Sparkasse zu Lübeck AG gestiftete Preis zeichnet mit insgesamt 10.000 Euro attraktive Gründungskonzepte aus der Universität, dem UKSH Campus Lübeck und der Technischen Hochschule aus. Er wird am 21. Oktober 2021 bereits zum siebten Mal vergeben.

Foto: Prof. André Drews, Leiter des Instituts für Entrepreneurship und Business Development der Technischen Hochschule Lübeck, Frank Schumacher, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse zu Lübeck AG, Prof. Frank Schwartze, Vizepräsident für Forschung und Internationales der Technischen Hochschule Lübeck, Prof. Gabriele Gillessen-Kaesbach, Präsidentin der Universität zu Lübeck

Im Rahmen des Projekts „EXIST-Gründungskultur – Die Gründerhochschule“ haben Universität zu Lübeck und Technische Hochschule Lübeck seit 2013 gemeinsam daran gearbeitet, den „BioMedTec Wissenschaftscampus“ zum „BioMedTec Gründercampus“ weiterzuentwickeln. Mit der Verstärkung der Gründungskultur und der Implementierung von gründungsunterstützenden Strukturen im Rahmen dieses Projektes zeigen die Hochschulen, dass sich Forschung, Lehre und Gründungen nicht ausschließen, sondern sinnvoll ergänzen. Sie geben dem Thema „Gründungen“ einen zentralen Platz in ihrem akademischen Betrieb. Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Professorinnen und Professoren sowie Absolventinnen und Absolventen mit Unternehmergeist können sich darauf konzentrieren, Wissen in Wertschöpfung zu transferieren. Denn nur in einem gründungsfreundlichen Umfeld können innovative Ideen entstehen, zu Produkten oder Dienstleistungen umgesetzt werden und schließlich zu erfolgreichen Geschäftsmodellen reifen. Sowohl die Universität zu Lübeck als auch die Technische Hochschule Lübeck verfügen dabei über gründungsrelevante Forschungs- und Transferpotenziale.

Mit dem Wettbewerb „Gründerpreis der Sparkasse zu Lübeck“ entstehen Anreize, wissenschaftliche Forschungsergebnisse durch ausgereifte Geschäftsideen und Gründerpersönlichkeiten in wirtschaftliche Erfolge umzusetzen. Die Verleihung des Preises wird nach einer sorgfältigen Auswahl durch eine aus Fachleuten bestehende Jury am 21. Oktober 2021 im Audimax auf dem BioMedTec Wissenschaftscampus Lübeck stattfinden.

Wie in den vergangenen Jahren werden Gründerteams aus der Wissenschaft aufgefordert, ausgearbeitete Konzepte für ihre potenziellen Gründungsprojekte einzureichen. Die Bewerbungsfrist läuft vom 6. Mai bis zum 23. August 2021. Danach erfolgt eine Vorauswahl. Eine Jury, bestehend aus Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft, wird dann die Bewerberteams in einer Endrunde einladen, ihre jeweiligen Konzepte in einer Präsentation vorzustellen. Ein Sonderpreis für außerordentliche kreative Leistungen kann ebenfalls verliehen werden.

Als Orientierung und Hilfe für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbes sind im Internet unter www.gruendercube.de die Ausschreibungsunterlagen, Termine sowie Hinweise zum Businessplan abrufbereit. Der Wettbewerb richtet sich an Absolventinnen und Absolventen, Studierende sowie Hochschulangehörige der Universität zu Lübeck, der Technischen Hochschule Lübeck sowie des UKSH Campus Lübeck.

Gründerpreis der Sparkasse zu Lübeck – Statements:

Statement Frank Schumacher, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse zu Lübeck:

„Es ist ein großes Anliegen der Sparkasse zu Lübeck, den Wissenschafts- und Forschungsstandort Lübeck zu stärken – besonders in diesen herausfordernden Zeiten. Dies geschah mit Erfolg auch im Jahr 2020, in dem die Sparkasse zu Lübeck 20 Existenzgründungen erfolgreich auf den Weg gebracht hat. Dies zeigt, dass eine erfolgreiche Gründung auch in Zeiten von Corona möglich ist. Dabei ist uns wichtig, junge Akademikerinnen und Akademiker mit ihren richtungsweisenden Ideen zu unterstützen sowie das unternehmerische Denken und Handeln der Gründerinnen und Gründer zu fördern. Unser Haus stiftet daher seit 2008 den ‚Gründerpreis der Sparkasse zu Lübeck‘. Bereits zum vierten Mal werden dabei nicht nur attraktive Gründungskonzepte aus der Universität zu Lübeck und dem UKSH Campus Lübeck, sondern auch der Technischen Hochschule Lübeck ausgezeichnet. Der Wert des Preises besteht dabei nicht nur aus dem Preisgeld von in Summe 10.000 Euro. Wichtig ist auch immer seine Funktion. Sie zielt darauf ab, der breiten Öffentlichkeit bewusst zu machen, dass es bei guter Vorarbeit und mit dem nötigen Einsatz mit Erfolg gelingt, den Innovationstransfer aus Forschung und Wissenschaft in der Region Lübeck in Arbeitsplätze und wirtschaftliches Wachstum umzusetzen – und dies auch in den herausfordernden Zeiten, wie wir sie gerade erleben."

Statement Prof. Gabriele Gillessen-Kaesbach, Präsidentin der Universität zu Lübeck:

„Erfolgreiche Firmenausgründungen aus der Wissenschaft gehören zu unserem Markenkern. Ich unterstütze Gründerinnen und Gründer ausdrücklich bei der Umsetzung ihrer Geschäftsideen, auch weil der Gedanke der Stiftungsuniversität auf diese Weise in ganz besonderem Maße befördert wird. Da das Gründen in Pandemie-Zeiten sicherlich noch einmal zusätzlichen Mut bedeutet, bin ich außerordentlich erfreut darüber, dass die Sparkasse zu Lübeck sich nach einem Jahr Pause wieder dazu entschlossen hat, den Gründerpreis im Jahr 2021 gemeinsam mit unserer Universität und der Technischen Hochschule auszuloben. Ich freue mich auf spannende Bewerbungen.“

Statement Dr. Muriel Helbig, Präsidentin der Technischen Hochschule Lübeck:

„Wissenschaft lebt von Neugierde, Kreativität, hoher Kompetenz – und von Mut zu neuen Wegen. Da liegt es nahe, Gründungsangebote ganz nah an die Hochschulen zu rücken. Und so stehen mitten auf dem Campus, in enger Nachbarschaft zu Technischer Hochschule Lübeck, Universität zu Lübeck, Fraunhofer, UKSH, Technikzentrum, Fab Lab und Unternehmen in der Maria-Goeppert-Straße, die gut sichtbaren, knallroten GründerCubes: Hier erhalten Gründungsinteressierte aus Technischer Hochschule Lübeck und der Universität zu Lübeck professionelle Unterstützung, um aus ihren Forschungstätigkeiten ganz konkrete Unternehmensideen abzuleiten und auch umzusetzen. Dass es hierzu immer häufiger kommt, deutet von einer stetig wachsenden Gründungskultur auf dem Lübecker Campus. Ich begrüße es außerordentlich, dass die Sparkasse zu Lübeck mit dem Gründerpreis den Mut, die Kreativität und letztendlich den Gründungswillen der Wissenschaftler:innen anspornt und interessante Ideen fördert. Sie trägt dazu bei, das Gründungsthema und die Verankerung auf dem Wissenschaftscampus weithin sichtbar zu machen. Ich freue mich auf einen spannenden Wettbewerb und danke der Sparkasse zu Lübeck für die nunmehr bereits siebte Auslobung des Gründerpreises.“

 

Kontakt

Universität zu Lübeck

Zurück

Weitere News

In dieser #hiergehtwas-Episode sind wir zu Gast bei HOCHZWEI. Anlass war die

...

Das war ein Sieg mit Ankündigung der Husumer Herman-Tast-Schule: Rang 1 nach der

...

Der KI-Transfer-Hub Schleswig-Holstein hat sich bereits mit Events und gezielter

...

Auf dem Campus der Technischen Hochschule Lübeck soll im Wintersemester wieder

...

2018 startete eine kleine interne Projektgruppe mit dem Ziel „New Communication soll

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Neuigkeiten und regelmäßig Termine
aus der digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten