Kieler TNG Breitbandgruppe investiert 500 Mio. € in Glasfaserausbau

Der Raum Kiel ist auf dem besten Wege, sich zu einem deutschen „Fibre Valley“ zu entwickeln. Zum Jahreswechsel wird hier die TNG Breitbandgruppe gegründet. Sie entsteht aus folgenden Unternehmen: der TNG Stadtnetz GmbH, einem der wichtigsten Akteure bei Breitbandprojekten in Norddeutschland mit mehr als 50.000 Telekommunikationsverträgen, der ennit server GmbH und der ennit software GmbH, Spezialisten für Rechenzentrumsdienstleistungen und Softwarelösungen, der Stadtnetze Nord GmbH, ein komplett auf Tiefbau und Glasfasernetze spezialisiertes Planungsbüro und schließlich der glasfaser nord GmbH, innovative Experten für Glasfasermontage, Tiefbau und minimalinvasive Verlegeverfahren.

„Durch diesen Zusammenschluss entsteht ein Exzellenzcluster, das die gesamte Wertschöpfungskette bei Glasfaserprojekten abbildet – von der Planung, der Vermarktung, dem Ausbau bis hin zum Betrieb“, so Dr. Sven Willert, Geschäftsführer der TNG Stadtnetz GmbH. „Dies ist in dieser Ausprägung einzigartig in Deutschland. Durch den konzertierten Einsatz von über 300 Experten an den Standorten Kiel und Felde werden Synergien geschaffen, die den notwendigen Glasfaserausbau in Deutschland, das derzeit – in Bezug auf die Glasfaserversorgung – Schlusslicht in Europa ist, nachhaltig befördern werden.“

Die TNG Breitbandgruppe plant zunächst 500 Mio. € in den Glasfaserausbau zu investieren. Als strategischer Partner für die Finanzierung der Vorhaben wurde der Infrastruktur-Investmentarm der Intermediate Capital Group plc (ICG Infra) ausgewählt. Im Rahmen der Transaktion übernimmt ICG Infra eine Mehrheitsbeteiligung an der neu entstehenden TNG Breitbandgruppe. Das Londoner Unternehmen konzentriert sich auf die Bereitstellung von Kapital, um Unternehmen beim Wachstum auf privaten und öffentlichen Märkten zu unterstützen. „In einem einjährigen Auswahlprozess hat die ICG sich mit großem Vorsprung gegenüber allen anderen Investoren durchgesetzt. ICG will unseren dynamischen Weg nochmals beschleunigen und dabei das weiterhin bestehende Management fördern“, erklärt Dr. Willert die künftige Zusammenarbeit. „ICG erfüllt als eines der ersten Unternehmen die ESG-Kriterien, das bedeutet, dass ICG ihr Kapital dafür einsetzt, die Welt besser zu machen und nur unter Berücksichtigung von ökologischen, sozialen und verantwortungsvollen Kriterien zu investieren. Das passt hervorragend zu unserer von Nachhaltigkeit geprägten DNA.“ ICG Infra kann sich dank diesem Engagement erstmals auf dem deutschen Wachstumsmarkt Glasfaserausbau positionieren. „Die TNG Breitbandgruppe profitiert von herausragenden technologischen Fähigkeiten und wir haben großes Vertrauen in das Management-Team, das auf eine lange Erfahrung im Glasfaserausbau in Deutschland zurückblicken kann. Wir freuen uns darauf, den ehrgeizigen Wachstumsplan von TNG zu unterstützen und zur Verbesserung der Konnektivität in ländlichen und städtischen Gebieten beizutragen“, so Frank Heiss, Managing Director der Intermediate Capital Group Beratungsgesellschaft mbH mit Sitz in Frankfurt.

 

Der Handlungsbedarf bei der Versorgung mit schnellem Internet ist nicht erst in Zeiten, in denen man epidemiebedingt auf Homeoffice, Homeschooling und Videotelefonie angewiesen ist, offenkundig. Deutschland belegt bei der Versorgung mit zukunftssicheren Glasfaseranschlüssen europaweit einen der letzten Plätze und steht hier vor immensen Aufgaben.

Das zur Verfügung stehende Investitionsvolumen von mindestens 500 Mio. € bis Ende 2026 ist der Anschub, um mehrere Glasfaserprojekte deutschlandweit durchzuführen und Haushalte mit modernsten Anschlüssen zu versorgen. Derzeit wird der Glasfaserausbau neben mehreren Projekten in Schleswig-Holstein und Niedersachsen nun auch in Mittelhessen vorangetrieben, wo bereits mehrere Gemeinden erfolgreich vermarktet werden konnten und die ersten Bautätigkeiten in diesem Winter beginnen werden. Weitere Ausbauprojekte, die dann auch im Norden beheimatet sind, werden in Kürze angekündigt.

Das deutlich wachsende Geschäftsvolumen der TNG Breitbandgruppe erfordert natürlich auch Anpassungen bei der Mitarbeiteranzahl und der Infrastruktur der Unternehmenszentrale: Mehr als 100 weitere Arbeitsplätze sollen in Kiel geschaffen werden. „Wir sind und waren schon immer ein echtes Kieler Unternehmen. Somit sind diese Investitionen in den Standort Kiel ein klares Bekenntnis für unsere Heimatstadt und für unsere Region“, so Dr. Willert abschließend.

 

Informationen zu den Unternehmen der TNG Breitbandgruppe

Unter Federführung der TNG Stadtnetz GmbH gründet sich zum neuen Jahr mit der TNG Breitbandgruppe ein Verbund hochspezialisierter Partnerfirmen, um die gesamte Wertschöpfungskette von Glasfaserprojekten abzudecken:

Die TNG Stadtnetz GmbH mit Sitz in Kiel hat sich zu einem der Hauptakteure bei der Breitbandversorgung und Digitalisierung in Norddeutschland entwickelt. Zu den Arbeitsbereichen zählen neben der Bereitstellung von Telefon-, DSL- und VDSL-Anschlüssen über das eigene City-Netz in Kiel und Umland auch die Vermarktung eines eigenen Mobilfunk- sowie eines IPTV-Produktes. Außerdem ist das Unternehmen seit 2013 an mehreren Glasfaserprojekten beteiligt und treibt mit verschiedenen Kooperationspartnern aber auch eigenwirtschaftlich die Versorgung ländlicher Regionen mit schnellem Internet voran.

Die ennit server GmbH bringt folgende Dienstleistungen mit ein: den Betrieb von hochverfügbaren Rechenzentren, 24/7 System- und Applikationsbetrieb für Internet- und Outsourcing-Lösungen, Managed Services, Standortvernetzungen (MPLS-VPN) und Internetanbindungen sowie den Betrieb eines mehrfach redundanten Backbones mit Anbindungen an diverse nationale und internationale Austauschknoten und Netzzusammenschaltungen.

Die Schwesterfirma ennit software GmbH rundet das Portfolio durch die Entwicklung und Integration maßgefertigter Softwarelösungen ab.

Die Stadtnetze Nord GmbH, ebenfalls mit Sitz in Kiel, hat sich auf Planung, Überwachung und Baudokumentation von zukunftssicheren Glasfasernetzen spezialisiert.

Die glasfaser nord GmbH hat kürzlich ihre neue Firmenzentrale in Felde, Amt Achterwehr, eingeweiht und ist innovativer Komplettanbieter für Kabel- und Glasfasermontage sowie den Tiefbau von Glasfasernetzen mithilfe minimalinvasiver Verlegeverfahren.

Kurzvorstellung der Intermediate Capital Group plc

ICG ist ein globaler Vermögensverwalter für alternative Investments mit einer über 30-jährigen Geschichte. Wir verwalten 45,6 Mrd. € an Vermögenswerten in den Bereichen Private Debt, Credit und Equity, vornehmlich in geschlossenen Fonds. Wir stellen Kapital zur Verfügung, um Unternehmen bei ihrem Wachstum zu unterstützen und entwickeln dabei langfristige Beziehungen zu unseren Geschäftspartnern, um einen Mehrwert für unsere Aktionäre, Kunden und Mitarbeiter zu schaffen. Wir sind in den vier Anlageklassen Corporate, Capital Market, Real Asset und Secondary Investments tätig. Neben dem Ausbau unserer bestehenden Strategien setzen wir auf Innovation und die Entwicklung neuer Strategien in diesen Anlageklassen. ICG ist an der Londoner Börse notiert (Tickersymbol: ICP) und gehört zum FTSE 100. Weitere Details finden Sie unter www.icgam.com. Folgen Sie ICG auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/52126.

Kurzvorstellung der ICG Infra

Im Jahr 2018 hat ICG ein neues europäisches Infrastruktur-Investmentteam gegründet, das sich auf Investitionen im Core- und Core-Plus-Infrastruktursegment spezialisiert hat. Seitdem hat ICG Infra zwei Transaktionen im Jahr 2019 (Océinde Communications, führender Anbieter im Bereich Glasfaser auf der Insel La Réunion und Océa Smart Building, ein Dienstleister für Sub-Metering von Wasser und Wärme) sowie eine Transaktion im Jahr 2020 (CVE, ein unabhängiger Produzent von erneuerbaren Energien, der auf dezentrale Energie spezialisiert ist) abgeschlossen.

Diese Investitionen sind ein perfektes Beispiel für die Investitionsstrategie von ICG im Infrastruktursegment: ein Fokus auf den Mid-Market mit einem flexiblen Ansatz in Bezug auf die Kapitalstrukturierung (Eigenkapital und eigenkapitalähnliche Strukturen) und dem Ziel, langfristige Partnerschaften mit Managementteams aufzubauen, die von einer starken unternehmerischen Mentalität geprägt sind.

Die Infrastrukturstrategie von ICG wurde bei den 2020 PRI Awards für die Kategorie „ESG Incorporation Initiative of the Year“ nominiert.

 

Kontakt

TNG Stadtnetz GmbH

Zurück

Weitere News

Es ist eine Hochgeschwindigkeitsbewegung: In Sekundenbruchteilen schnellt das

...

Von der Einführung in Transformer Modelle und GPT-3 bis zu aktuellen Anwendungen von

...

Ein Haus im Grünen, kürzere Wege zu den Verwandten oder mehr Platz für weniger Geld:

...

Die Europäische Zentralbank treibt die Überlegungen für einen digitalen Euro voran.

...

Dr. Hauke Berndt

Seit Ende Oktober 2020 ist Hauke Berndt, Geschäftsführer der ppi Media GmbH, neuer

...

Nichts mehr verpassen

Alle 14 Tage Neuigkeiten und regelmäßig Termine
aus der digitalen Szene Schleswig-Holsteins erhalten